Arbeitstagung der Partnerschaftsvereine Saerbeck und Ferrières
Die Verbindung stärken

Saerbeck -

Wenn im August das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft zwischen Saerbeck und Ferrieres bei den französischen Gastgebern gefeiert wird, geht es um die Bestärkung der Verbindungen und gemeinsamen Ziele. Das machten die Vorstandsmitglieder beider Partnerschaftsvereine am Wochenende bei ihrer Arbeitstagung in der Bürgerscheune klar.

Mittwoch, 22.05.2019, 12:00 Uhr
Bürgermeister-Doppel: Wilfried Roos (l.) und sein französischer Amtskollege aus Ferrieres, Gerard Larcheron, während der Arbeitstagung der beiden Partnerschaftsvereine.
Bürgermeister-Doppel: Wilfried Roos (l.) und sein französischer Amtskollege aus Ferrieres, Gerard Larcheron, während der Arbeitstagung der beiden Partnerschaftsvereine. Foto: Alfred Riese

Die Tische schmückten dabei zwischen den französischen und deutschen Fähnchen blau-goldene Europa-Flaggen.

Vom 23. bis zum 26. August sind zur Feier des Jubiläums voraussichtlich mehr als 100 Saerbecker in Ferrieres. Dabei sind unter anderem das Kolping-Blasorchester, die Boule-Freunde, Vertreter des Pfarreirats von St. Georg und einige Jugendliche. Ein paar Plätze in den Bussen sind noch frei, sagte Waltraud Klostermann , Vorsitzende des Saerbecker Partnerschaftsvereins, und lud zum Mitreisen ein.

„Wir haben eine Partnerschaft, von der wir nach 25 Jahren sagen können: Sie ist erfolgreich und hat Freundschaften entstehen lassen“, erklärte Bürgermeister Wilfried Roos zur Eröffnung der Arbeitstagung. „Die Freundschaftsbänder zwischen uns haben sich in 25 Jahren schon stark entwickelt und können das auch weiter tun“, pflichtete ihm sein Amtskollege aus Ferrieres, Gerard Larcheron, bei. „Danke, dass sich auf beiden Seiten so viele Menschen in den Partnerschaftsvereinen engagieren“, sagte Guy Beauvais , Vorsitzender des Vereins in Ferrieres. Die Bürgermeister, die beiden Gemeinderäte und die Vereinsvorstände könnten zusammenkommen, wenn es in den nächsten Wochen um die Frage geht, wie die Beziehung beider Orte und ihrer Menschen offiziell und eventuell urkundlich erneuert wird.

Berthold Heim, Waltraud Klostermann, Silke Goitzsch und Herbert Breidenbach (v.l.) aus dem Vorstand des Partnerschaftsvereins Ferrieres mit Andre Dolle (M.), Leiter des Sparkassen-Beratungscenters und Spendenüberbringer von 1500 Euro. Foto: Alfred Riese

Berthold Heim, Waltraud Klostermann, Silke Goitzsch und Herbert Breidenbach (v.l.) aus dem Vorstand des Partnerschaftsvereins Ferrieres mit Andre Dolle (M.), Leiter des Sparkassen-Beratungscenters und Spendenüberbringer von 1500 Euro. Foto: Alfred Riese

Als einen „wichtigen Baustein, um Schülern die deutsch-französischen Beziehungen und die Idee Europas nahezubringen“ bezeichnete Maarten Willenbrink, kommissarischer Leiter der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG), den Schüleraustausch mit Ferrieres. Es bleibe „festes Ziel“ der MKG, diesen Austausch fortzuführen und neu zu beleben, erklärte Willenbrink und stellte Fortschritte in Aussicht. Bestärkung erfuhr er von Guy Beauvais: „Wir haben diese Partnerschaft gegründet, damit die Menschen aus unseren beiden Orten zusammenkommen, besonders die Jugendlichen.“ Diese Aufgabe sei weder im kleinen noch im großen Zusammenhang erledigt, „das echte Europa ist noch aufzubauen“, sagte der Vereinsvorsitzende.

Zum Thema

Wer Interesse hat, im August mit nach Ferrieres zu fahren, bekommt weitere Informationen bei Waltraud Klostermann, ' 0 25 74/8472.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6629781?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Das große Jucken
Die Stiche und Bisse von Insekten sind für Laien mühsam zu identifizieren.
Nachrichten-Ticker