Rettungsübung
Gestohlenes Kajak gekentert

Saerbeck -

Ein Notfall am Badesee erfordert das ideale Zusammenspiel aus Technik und Taktik, damit Verletzten und Betroffenen schnell geholfen werden kann. Im Falle des Falls muss alles schnell und koordiniert ablaufen. Aus diesem Grund fand am Dienstagabend wieder einmal eine gemeinsame Übung von Freiwilliger Feuerwehr und den Wasserrettern der Wasser + Freizeit statt.

Mittwoch, 07.08.2019, 12:20 Uhr aktualisiert: 07.08.2019, 12:32 Uhr
Einer der getürmten Jugendlichen wird von den Rettungskräften aus dem See gezogen.
Einer der getürmten Jugendlichen wird von den Rettungskräften aus dem See gezogen. Foto: Jens Keblat

„Jugendliche haben unerlaubter Weise am Rande des Badegeländes gegrillt und dabei trockenes Gehölz in Brand gesetzt. Als sie von der Bademeisterin entdeckt werden, ergreifen sie die Flucht und versuchen, mit einem gestohlenen Kajak über den See zu entkommen. Dabei jedoch kentert das Boot und die Jugendlichen verschwinden von der Wasseroberfläche.“ Mit den Folgen dieses fiktiven Schadensereignisses waren insgesamt rund 50 ehrenamtliche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr und des Vereins Wasser + Freizeit am Badesee beschäftigt.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wollten die Akteure ihre Kenntnisse in der Bewältigung von Wassernotfällen auffrischen und darüber hinaus noch Lerneffekte erzielen. „Wir haben das im Prinzip jetzt schon jahrelang so gemacht, um einfach Erfahrungswerte zu sammeln – wenn dann wirklich mal der Notruf kommt“, sagte Andreas Kämmerling , der die Funktion des Einsatzleiters übernahm. Um vor Ort alle Einsatzkräfte vom Löschzug Dorf entsprechend auszulasten, habe man die Übung in diesem Jahr um einen kleinen Vegetationsbrand im Grünen erweitert, der Fokus aber lag auf den Begebenheiten am und im See: „Der große Vorteil hier ist der, dass die Wasser + Freizeit ein eigenes Motorboot hat. Wir von der Feuerwehr haben ebenso ein Motorboot und die Bootsführer, sodass wir das auch hier üben können. Die Taucher kommen dann jeweils von der Wasser + Freizeit, und dementsprechend ist das ein schönes Zusammenspiel“, so Kämmerling.  

Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019

1/50
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat
  • Rettungsübung am Badesee Saerbeck 2019 Foto: Jens Keblat

Wie bereits bei anderen Einsätzen in den vergangenen Monaten war auch am Dienstagabend wieder die Feuerwehr-Drohne von Anfang an mit im Einsatz. Ein innovatives Einsatzmittel, wie Kämmerling findet: „Ich selbst als Einsatzleiter habe das heute mal hautnah miterlebt, und es hat sich ausgezahlt, dass wirklich alle drei Personen ausschließlich von der Drohne gefunden worden sind.“ Ein echter Zeitgewinn im Einsatz, der auch Helmut Wilken als Wasser + Freizeit-Urgestein nicht unbeeindruckt ließ: „Das ist phänomenal, eine tolle Sache.“

Für den Ernstfall sagt Wilken: „Die ersten lebensrettenden Maßnahmen kriegen wir gebacken, das haben wir gelernt – deshalb sind wir ja auch hier. Aber es können darüber hinaus immer noch weitere Probleme auftauchen.“ Doch spätestens nach dieser Übung ist sich Wilken sicher: „Im Ernstfall würden wir gut miteinander arbeiten können.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6832945?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker