Sommer-Radtour von Dr. Klaus Effing
Landrat besucht die Klimakommune

Saerbeck -

Als guter Zuhörer im Sattel hat sich Landrat Dr. Klaus Effing (CDU) bei seiner Sommer-Radtour durch Saerbeck gezeigt.

Mittwoch, 21.08.2019, 12:10 Uhr aktualisiert: 21.08.2019, 12:50 Uhr
Landrat Dr. Klaus Effing (vorne, 2. von rechts) machte auf seiner Sommerradtour durch Saerbeck Station bei Envitec Biogas an der Boschstraße. Hier steht die Gruppe mit dem Envitec-Technikvorstand Jürgen Tenbrink (zweite Reihe, links) und Bürgermeister Wilfried Roos (2. von links) in einer Container-Biogasanlage.
Landrat Dr. Klaus Effing (vorne, 2. von rechts) machte auf seiner Sommerradtour durch Saerbeck Station bei Envitec Biogas an der Boschstraße. Hier steht die Gruppe mit dem Envitec-Technikvorstand Jürgen Tenbrink (zweite Reihe, links) und Bürgermeister Wilfried Roos (2. von links) in einer Container-Biogasanlage. Foto: Alfred Riese

Auf diesem Teilstück seiner sommerlichen Erkundungstour durch den Kreis Steinfurt besuchte er das Enerprax-Forschungsprojekt der Fachhochschule und den Außerschulischen Lernstandort (ASL) Saerbecker Energiewelten im Bioenergiepark und das Unternehmen Envitec Biogas AG an der Boschstraße. Der Input unterwegs kam unter anderem von Guido Wallraven , Projektmanager der Klimakommune Saerbeck und bei Envitec vom Technischen Vorstand Jürgen Tenbrink .

Guido Wallraven skizzierte die „Klimakommune 2.0“ Unter diesem Titel soll nach dem Strom auch stärker die Energiewende in den Bereichen Verkehr und Wärme in den Mittelpunkt rücken und noch einmal mehr für Bildung wie im ASL, für Öffentlichkeitsarbeit und auch internationale Vernetzung wie mit der US-amerikanischen Klima-Partnerkommune Morris in Minnesota getan werden.

Envitec-Technikvorstand Jürgen Tenbrink schloss direkt beim Thema Verkehrswende an. Sein Unternehmen mit rund 190 Millionen Euro Jahresumsatz und 460 Mitarbeitern in Saerbeck und am Stammsitz Lohne sehe „Biomethan als den Kraftstoff zur Energiewende“, sagte Tenbrink bei einer Präsentation für die Rad-Gruppe. Nach der Gründung der Envitec im Jahr 2002 sei das Unternehmen mittlerweile in Anlagenbau, Service und Eigenbetrieb weltweit tätig. Und seit Kurzem über die Herstellung und Aufbereitung von Biomethan hinaus zusätzlich bei dessen Vertrieb bis in den Fahrzeugtank. „Da ist Potenzial“, bescheinigte Landrat Effing dem Thema Biomethan als Kraftstoff.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6862460?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Furcht vor der Zettel-Flut
Auch für das 40-Cent-Brötchen muss dem Kunden ab Januar 2020 ein Bon ausgedruckt werden, wie Steffi Frank, Filialleiterin der Krimphove-Filiale am Michaelisplatz, demonstriert.
Nachrichten-Ticker