25-jähriges Partnerschaftsjubiläum Saerbeck – Ferrieres
Ein Besuch bei Freunden

Saerbeck -

Die Gemeindepartnerschaft zwischen Saerbeck und dem französischen Ferrieres wird in diesen Tagen 25 Jahre alt. Dieses Jubiläum feiern Bürger und offizielle Vertreter beider Orte an diesem Wochenende in Ferrieres.

Donnerstag, 22.08.2019, 09:35 Uhr aktualisiert: 22.08.2019, 10:00 Uhr
Ein Bild, das im Gedächtnis blieb: Zur 20-Jahr-Feier kommt der Winzer-Verein mit einem Weinfass in den Festgottesdienst.
Ein Bild, das im Gedächtnis blieb: Zur 20-Jahr-Feier kommt der Winzer-Verein mit einem Weinfass in den Festgottesdienst. Foto: Alfred Riese

In zwei Bussen brechen die Saerbecker am Freitag um 5 Uhr morgens auf, um gegen Abend am Ziel einzutreffen. Die Jubiläumsfeierlichkeiten haben einerseits offiziellen Charakter. Andererseits geht es einfach um Begegnung, zum Beispiel mit den Gastfamilien, bei denen die Saerbecker untergebracht sind.

Der Gedanke der Begegnung durchzieht die 25 Jahre der Gemeindepartnerschaft. Ein Motiv zu ihrer Gründung war 1994 immer noch die Aussöhnung nach dem Zweiten Weltkrieg . Im Laufe der Jahre haben sich um die Partnerschaftsvereine in beiden Orten Bekanntschaften, Freundschaften, gegenseitige Besuche und ein Schüleraustausch entwickelt. Eine kleine Chronik in Schlaglichtern:

Zu den Dingen, an die Bürgermeister Wilfried Roos sich in diesen Tagen erinnert, gehört eine Szene aus der frühen Phase der Kontaktaufnahme: Ältere Einwohner von Ferrieres drehten den Deutschen den Rücken zu, ihnen waren die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs noch präsent. Daraus ist mittlerweile eine herzliche Freundschaft geworden.

Ende 1993 wurde die Partnerschaft mit gleichzeitigen Beschlüssen der Gemeinderäte eingegangen. Mitte 1994 stieg die Bevölkerung beider Orte mit großen Feiern ein. Kurz darauf gründeten sich die beiden Partnerschaftsvereine mit dem Ziel, die Beziehungen zwischen den Bürgern von Ferrieres und Saerbeck zu fördern und sich gegenseitig kennenzulernen. Als ein Baustein kamen später der Schüleraustausch und Betriebspraktika von Schülern hinzu. Die Vorstände der Partnerschaftsvereine treffen sich regelmäßig, um Treffen und Veranstaltungen zu planen.

Es folgten rasch viele kleinere und größere Begegnungen. Der Chor La Chanteclery“ gestaltete eine Messe in St. Georg mit, Saerbecker besuchten den Comice Agricole, den Bauernmarkt. Es gab hier wie dort Kunstausstellungen, Konzerte, sportliche Begegnungen. Tradition hat der Besuch aus Ferrieres zum Adventsmarkt. Schüler pflegen ihre Kontakte über den Austausch hinaus.

Gut im Gedächtnis ist Teilnehmern noch die Fahrt zu den „Nocturnes de Ferrieres“ im Jahr 2007, einem Mittelalter-Spektakel in der Nacht. Zur Feier des 15-jährigen Bestehens der Partnerschaft reisten 150 Saerbecker nach Ferrieres. Die Jungfeuerwehren begegneten sich und auch die Boule-Vereine.

2013 waren Hans König und Ewald Pottmeyer als Fahrradkuriere nach Ferrieres unterwegs – im Sattel 1200 Kilometer – und überbrachten die Einladungsurkunde für das 20-jährige Jubiläum 2014. Auch die Kirchengemeinden lernten sich näher kennen.

Seit dem Jubiläum 2014, das groß in Saerbeck gefeiert wurde, krönt als Gastgeschenk ein gallischer Hahn das Rathaus.

Die letzte größere Veranstaltung in Saerbeck war ein Markt mit Kunsthandwerkern aus Ferrieres 2018.

Wenn das 25-jährige Jubiläum jetzt in Ferrieres gefeiert wird, soll die Partnerschaft bekräftigt werden durch die Unterzeichnung einer Urkunde, nun nicht nur von den Bürgermeistern, sondern auch den Vorsitzenden der Partnerschaftsvereine. Festumzug, Festball und Festmesse bilden den Rahmen für ein Wochenende der Begegnungen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6864209?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Archäologen graben auf Gelände der geplanten JVA nach Bodendenkmälern
Das Luftbild zeigt das frisch geackerte Gelände (vier Quadranten im oberen Bereich), auf dem die neuen JVA entstehen soll, noch vor Beginn der Grabungsarbeiten.
Nachrichten-Ticker