Laufende Projekte und Pläne in ghanaischer Partnergemeinde
Die Landklinik nimmt Formen an

Saerbeck -

Der Bau einer Landklinik und das Schulgeld für zwei Mädchen sind die aktuellen Projekte des Eine-Welt-Kreises der St.-Georg-Pfarrgemeinde in deren Partnergemeinde St. Theresa in Damongo in Ghana.

Mittwoch, 23.10.2019, 10:00 Uhr aktualisiert: 23.10.2019, 10:10 Uhr
Das Dach ist schon auf dem Landklinik-Gebäude. Der Eine-Welt-Kreis hofft, dass die Einrichtung fertig ist, wenn eine Gruppe aus Saerbeck Anfang 2020 nach Damongo in Ghana fliegt.
Das Dach ist schon auf dem Landklinik-Gebäude. Der Eine-Welt-Kreis hofft, dass die Einrichtung fertig ist, wenn eine Gruppe aus Saerbeck Anfang 2020 nach Damongo in Ghana fliegt. Foto: privat

Für Anfang nächsten Jahres kündigt der Kreis eine zweite Reise in das afrikanische Land an – damit die Menschen sich begegnen, die Partnerschaft fester wird und um zu sehen, was aus den Spendengeldern aus Saerbeck geworden ist.

Bereits abgeschlossen und fertig sind der aus Saerbeck unterstützte An- und Umbau der Kirche und der Neubau einer Küche für die St.-Anne-Schule. Die Landklinik befindet sich in Sori, einem Ort außerhalb der Stadt Damongo, der zu der großflächigen Gemeinde St. Theresa gehört. Pfarrer William Dun-Dery berichtet, dass der Bau kurz vor der Fertigstellung steht. Mit Spendengeldern aus Saerbeck in Höhe von knapp 10 000 Euro konnte der Eine-Welt-Kreis St. Georg dieses Projekt in der Partnergemeinde unterstützen und ermöglichen.

Den Sinn der Landklinik beschreibt Pfarrer William Dun-Dery in einer E-Mail so: „Die ländliche Klinik ermöglicht den Zugang zur Gesundheitsvorsorge in den angrenzenden Siedlungen mit insgesamt 3000 Einwohnern. Es soll ein Gesundheitszentrum für kleine Erkrankungen, Schwangerschaftsuntersuchungen sowie Nachsorgeuntersuchungen sein. Dies ist unbedingt notwendig, da es die Gesundheitsvorsorge zu den Haustüren der Menschen in den Siedlungen bringt und nicht nur in das Hauptkrankenhaus, das 24 Kilometer entfernt ist. Hierdurch soll die Sterblichkeitsrate bei Schwangeren und bei Schlangenbissen gesenkt werden, insbesondere, wenn wir dauerhaft eine Krankenschwester vor Ort haben können. Auch soll das Gebäude als Treffpunkt für die Gemeinde und für Gottesdienste am Sonntag genutzt werden können.“ Nach dem ersten Besuch in der damals noch neuen Partnergemeinde im Jahr 2016 hatten Mitglieder des Eine-Welt-Kreises von ihrem Eindruck berichtet, dass medizinische Versorgung abseits der Stadt dringend notwendig ist.

Der Kinderkrankenpfleger Aiden Ngmenbon kommt aus Damongo, war im Mai 2018 zu Besuch in St. Georg in Saerbeck und steht hier mit Kindern und dem Dorf-Chief im Rohbau der neuen Landklinik, deren Errichtung der Eine-Welt-Kreis von St. Georg unterstützt.

Der Kinderkrankenpfleger Aiden Ngmenbon kommt aus Damongo, war im Mai 2018 zu Besuch in St. Georg in Saerbeck und steht hier mit Kindern und dem Dorf-Chief im Rohbau der neuen Landklinik, deren Errichtung der Eine-Welt-Kreis von St. Georg unterstützt. Foto: privat

In Damongo angekommen ist inzwischen auch das Schulgeld für Claudia und Theresa. Die 1300 Euro ermöglichen es den Beiden bis Mitte 2020, die Oberstufe der St.-Annes-Schule für Mädchen zu besuchen. Bildung insbesondere für Mädchen sei ein ebenso wichtiges wie schwieriges und in vielen Familien ganz unten auf der Rangliste stehendes Thema, hatte Pfarrer William Dun-Dery mehrfach betont. Deshalb hatte sich der Eine-Welt-Kreis entschlossen, hier tätig zu werden.

Theresa und Claudia aus Damongo in Ghana bedanken sich bei der St.-Georg-Pfarrgemeinde für die Unterstützung mit Schulgeld.

Theresa und Claudia aus Damongo in Ghana bedanken sich bei der St.-Georg-Pfarrgemeinde für die Unterstützung mit Schulgeld. Foto: privat

„Wer diese oder andere Projekte unterstützen möchte, kann mit einer Spende einen wertvollen Beitrag leisten“, sagt Christoph Wickenbrock, Mitglied im Eine-Welt-Kreis St. Georg. Er dankte allen bisherigen Spendern.

Zum Thema

Das Spendenkonto: Pfarrgemeinde St. Georg Saerbeck, Volksbank Saerbeck, IBAN DE94 4006 9362 0010 5021 06, Stichwort „Ghana“.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7016026?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Nachrichten-Ticker