Letzter Rezitationsabend mit Kurt und Iron Kösters
Das Doppel verabschiedet sich

Saerbeck -

Etwas wehmütig blicken die beiden Rezitatoren Kurt und Iron Kösters auf die vielen Veranstaltungen zurück, mit denen sie in den zurückliegenden 20 Jahren im gesamten Münsterland die Freunde der Literatur begeistert haben.

Freitag, 08.11.2019, 09:55 Uhr aktualisiert: 08.11.2019, 10:00 Uhr
Passend zur Jahreszeit lautet das Motto der Abschiedsveranstaltung von Iron (l.) und Kurt Kösters im Bürgerhaus „Verklärter Herbst“.
Passend zur Jahreszeit lautet das Motto der Abschiedsveranstaltung von Iron (l.) und Kurt Kösters im Bürgerhaus „Verklärter Herbst“. Foto: Philipp Kamp

Es begann im Jahre 1998, als sie auf Einladung des damaligen Gemeindedirektors Wilfried Roos und des Bürgermeisters Albert Stakenkötter mit ihrem ersten Programm im Bürgerhaus gastierten. Und im Bürgerhaus endet auch ihre Reise durch die Welt der Poesie.

„Verklärter Herbst“ heißt das Motto am Sonntag, 24. November, um 17 Uhr. Wer könnte die herbstliche Stimmung besser ausdrücken als Rainer Maria Rilke mit seinen Herbstgedichten? Oder gefällt vielleicht das Gedicht „Verklärter Herbst“ von Georg Trakl besser, das dieser Veranstaltung den Titel gab. Für andere wiederum ist Fontanes „Herr von Ribbeck“ unübertroffen. Wie immer entscheidet das Publikum, dieses hat das sehr seltene Vergnügen, diese und viele andere Werke auswendig vorgetragen genießen zu können, denn es gibt nur noch wenige Rezitatoren, die Erzählungen oder Gedichte frei vortragen, schreibt die Gemeinde in einer Ankündigung.

Kurt und Iron Kösters haben mit einem feinen Gespür Werke für einen besonderen herbstlichen Rezitationsabend im Bürgerhaus zusammengestellt. Die Zuhörer können sich verzaubern lassen von Klassikern wie Goethes „Legende vom Hufeisen“ und „An den Mond“, Fontanes „John Maynard“ oder Johann Peter Hebels „Kannitverstan“. Auch Werke des 20. Jahrhunderts wie „Der Bauchladenmann“ von Franz Josef Degenhardt und „Leichter als Luft“ von Hans Magnus Enzensberger werden zu hören sein. Neben romantischer Verklärung gibt es bekanntlich auch ein anderes, teils sehr dramatisches herbstliches Erleben, wie es Hermann Hesse mit „Im Nebel“, Georg Schwab in „Das Gewitter“ und Marie Luise Kaschnitz mit „Im Sturm“ eindrucksvoll darstellen.

Begleitet werden die beiden Literaturfreunde von den Musikern Dr. Volker Leiß (Flöte) und Hans-Ralf Waterkamp (Gitarre), bekannt durch Rundfunk- und Fernsehauftritte. So spielte Volker Leiß seit 2012 als Mitglied des „Zimmer Frei Kurorchesters“ für die Fernsehsendung des WDR „Zimmer Frei“ mit Götz Alsmann und Christine Westermann, die bis 2016 ausgestrahlt wurde. Volker Leiß riss noch Mitte Oktober sein Publikum zu Begeisterungsstürmen im ausverkauften Grevener Ballenlager hin, als das Symphonieorchester der Stadt Münster seine erste Symphonie aufführte.

Hans-Ralf Waterkamp (l.) und Volker Leiß gestalten die Veranstaltung musikalisch.

Hans-Ralf Waterkamp (l.) und Volker Leiß gestalten die Veranstaltung musikalisch. Foto: Gemeinde Saerbeck

Leiß und Waterkamp werden die Stimmung der vorgetragenen literarischen Werke mit eigenen Kompositionen aufgreifen. Das namhafte Duo befasst sich seit langem auf höchstem Niveau mit Musik und hat die Saerbecker Zuhörer schon mehrere Male im Bürgerhaus begeistert. Beide werden zeigen, was auf Blockflöte und Gitarre möglich ist: gefühlvolle Balladen, beschwingte Rhythmen und atemberaubende Tonakrobatik.

Zum Thema

Der Eintritt kostet zehn Euro (Vorverkauf/Abendkasse). Schüler und Studenten zahlen fünf Euro. Die Karten sind in Saerbeck erhältlich bei Buch & mehr, Marktstraße 28, sowie im Rathaus (Abteilung Kultur & Touristik, ' 0 25 74/8 95 03) und bei Kurt Kösters (' 0 25 74/8275).

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7048715?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker