Viele Saerbecker Vereine und Gruppen beim Adventsmarkt dabei
100 Geschenkpäckchen als Deko

Saerbeck -

Etwas kälter ist es ja schon geworden, früher dunkel auch: die rechte Zeit, um sich auf den Saerbecker Adventsmarkt zu freuen. Die Hütten und Stände des wohl ersten Adventsmarkt in der Region öffnen ihre Türen und Fenster am Freitag, 22., von 15 bis 22 Uhr und am Samstag, 23. November, von 11 bis 22 Uhr.

Donnerstag, 14.11.2019, 11:55 Uhr aktualisiert: 14.11.2019, 12:00 Uhr
Zwei vierte Klassen holten 100 Schuhkartons im Schuhhaus Meyer ab, die sie zu Deko-Geschenkpäckchen für den Adventsmarkt verarbeiteten.
Zwei vierte Klassen holten 100 Schuhkartons im Schuhhaus Meyer ab, die sie zu Deko-Geschenkpäckchen für den Adventsmarkt verarbeiteten. Foto: Alfred Riese

Auf den Plätzen und in den Straßen des Dorfkerns erwartet die Besucher die bewährte und beliebte Mischung aus Lokalem und Vorweihnachtlichem. Vom Pfarrheim St. Georg bis zur Maximilian-Kolbe-Gesamtschule, vom Kreisverkehr Lindenstraße bis zum Kirmesplatz locken an den zwei Tagen rund 170 Anbieter.

Ludger Hartken vom Verkehrsverein als Veranstalter verspricht: „Unser Adventsmarkt bleibt dörflich geprägt.“ So sind wieder viele Vereine und Gruppen aus Saerbeck dabei. Zu den Klassikern zählen der Reibekuchenstand der Pfadfinder, die Haus-Hannah-Hütte des Adventsmarkt-Teams, die Groß-Hütte des SC Falke mit dem Bratwurstgrill und der 1. Männer-Kochclub, der die hohe Kunst des Grillens zelebriert. Glühwein gibt es beim Heimatverein und in der Florianshütte der Freiwilligen Feuerwehr, die kfd (Frauengemeinschaft) St. Georg lädt zum Steh-Café ins Pfarrheim ein. Mit dabei sind auch die Partnerschaftsvereine Ferrieres (Frankreich) und Rietavas (Litauen) und einige weitere. Die Maximilian-Kolbe-Gesamtschule lädt am Samstag von 14 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür mit Präsentationen, Basar, Infos und dem großen Schulcafé in der Mensa ein. Drum herum gibt es im Dorfkern Krippen, Adventskränze, Engel, Gestecke, Geschenk- und Deko-Ideen, jede Menge gegen Hunger und Durst und auch wieder die Lebendkrippe, alles in vorweihnachtlichem Ambiente.

Der Adventsmarkt lockte im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Besucher nach Saerbeck.

Der Adventsmarkt lockte im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Besucher nach Saerbeck. Foto: Stefanie Behring

Den offiziellen Auftakt zum Adventsmarkt macht der Laternenumzug. Er beginnt am Freitag, 22. November, um 17 Uhr am Rathaus und führt, begleitet vom Kolping-Jugendblasorchester, bis vor die St.-Georg-Pfarrgemeinde. Dort erwartet die Kinder eine Überraschung vom Verkehrsverein.

Bei den Vorbereitungen wird der Verkehrsverein von den Klassen 4a und 4b der St.-Georg-Grundschule unterstützt. Die knapp 50 Schüler holten jetzt 100 Schuhkartons im Schuhhaus Meyer ab. Daraus machen sie (leere) Geschenkpäckchen als Deko für den Adventsmarkt. Vorab gab es von Ludger Hartken dafür „Lob und ein großes Dankeschön“. Nachher bekommen die Kinder noch Schoko-Nikoläuse als Lohn für ihre Arbeit.

Helfende Hände gesucht

Er sicherte als Dank eine Einladung für die Verkehrsverein-Helferparty zu. Mit anpacken könne man auch nur am Wochenende, an einem einzelnen Tag oder beim Abbau am Samstag nach 22 Uhr und am Sonntag.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7063546?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Inklusion an Gymnasien: Intransparenz ärgert Eltern
Am Schillergymnasium werden bereits seit acht Jahren Kinder mit Förderbedarf im Zuge der Inklusion unterrichtet, hier ein Foto aus dem Unterricht des ersten Jahrgangs.
Nachrichten-Ticker