Fünf Saerbecker nehmen an Agrarfahrt teil
Wie machen es die dänischen Landwirte?

Saerbeck -

„Es war super, Dänemark und seine Agrarstruktur kennenzulernen“, zog KLJB-Vorstandsmitglied Julius Kokenbrink sein Fazit. Die Agrarfahrt, welche von der KLJB Bistum Münster organisiert wurde, lockte ihn und 45 weitere Landjugendliche nach Dänemark, wo ein abwechslungsreiches Programm auf sie wartete.

Freitag, 15.11.2019, 18:45 Uhr aktualisiert: 15.11.2019, 18:50 Uhr
Etwa 45 Jugendliche aus dem Bistum Münster nahmen an der Agrarfahrt nach Dänemark teil.
Etwa 45 Jugendliche aus dem Bistum Münster nahmen an der Agrarfahrt nach Dänemark teil. Foto: Julius Kokenbrink

Unter den Mitfahrenden waren neben Julius Kokenbrink vier weitere Saerbecker: Linus Hegemann , Steffen Dahlmann, Lukas Behring und Marius Behring.

Die Jugendlichen besichtigten zuerst das Kalkwerk in Lägerdorf, anschließend ging es zum Lohnunternehmen Skamstrup in Varde und zu Samson Agro in Viborg, ein bekannter Hersteller von Güllefässern und Miststreuern. Um auch die Viehhaltung zu sehen, wurde ein dänischer Rinderbetrieb und Schweinemastbetrieb besichtigt.

Der Rückreisetag war ähnlich gestaltet: Nahe Flensburg wurde zunächst ein Betrieb mit Milchvieh- und Sauenhaltung besucht sowie eine Biogasanlage. „Jede Besichtigung war spannend, vom Kalkwerk bis zum Rinderbetrieb. Man hat viel gelernt und mitgenommen“, so Lukas Behring. Die fünf jungen Saerbecker sind sich sicher: Nach diesen tollen Erfahrungen ist eine erneute Teilnahme bei der Agrarfahrt im nächsten Jahr sehr wahrscheinlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7067631?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Inklusion an Gymnasien: Intransparenz ärgert Eltern
Am Schillergymnasium werden bereits seit acht Jahren Kinder mit Förderbedarf im Zuge der Inklusion unterrichtet, hier ein Foto aus dem Unterricht des ersten Jahrgangs.
Nachrichten-Ticker