Pfarrer Ramesh Chopparapu freut sich über Spende von Familie Teigeler
Sonnenblumenfeld erzielt Rekordergebnis

Saerbeck -

„Dein Feld“ haben einige zu Pfarrer Ramesh Chopparapu gesagt, wenn sie mit ihm über das Sonnenblumenfeld bei Familie Josef Teigeler in Westladbergen sprachen. Auf diesem Feld standen bis vor einigen Tagen gelb blühende Sonnenblumen. Dass diese und das dazugehörige Feld so bezeichnet wurden, hat seinen Grund.

Montag, 25.11.2019, 11:00 Uhr aktualisiert: 25.11.2019, 15:57 Uhr
Symbolisch übergaben Josef und Mechthild Teigeler mit ihrer Familie den Erlös aus dem Sonnenblumenfeld an Pfarrer Ramesh Chopparapu.
Symbolisch übergaben Josef und Mechthild Teigeler mit ihrer Familie den Erlös aus dem Sonnenblumenfeld an Pfarrer Ramesh Chopparapu. Foto: Stefanie Behring

Bei den Sonnenblumen handelt es sich um Blumen zum Selberpflücken. Gegen eine Spende konnte jeder Interessierte einen Strauß mit nach Hause nehmen – entweder selbst vom Feld gepflückt oder schon vorbereitet aus einem Eimer. Der Erlös geht an Ramesh Chopparapu und seine Projekte in seiner Heimat Indien. Genauer gesagt kommen die Spenden zwei „Sonnenblumenkindern“ in Indien zugute. Die beiden Mädchen erhalten in jedem Jahr den Erlös der Spendenaktion von Familie Teigeler. Ramesh Chopparapu kennt die Mädchen und ihre Mutter persönlich. „Der Vater der Mädchen ist bereits verstorben, und die Mutter kann sich die Schulbildung ihrer Kinder nicht leisten“, berichtete der Pastor. Durch die zusammen gekommenen Gelder können die Kinder zur Schule gehen. Auch die benötigte Schulausrüstung könne davon bezahlt werden.

Über die insgesamt gesammelte Summe staunte Ramesh Chopparapu nicht schlecht: 1650 Euro. „Damit konnte der Rekord aus dem vergangenen Jahr nochmal geknackt werden“, freuten sich Josef und Mechthild Teigeler. Gemeinsam mit ihrer Familie übergaben sie Ramesh Chopparapu feierlich die Spendensumme. Dazu wurde ein Weggen gebacken mit dem gespendeten Betrag als Aufschrift. Dieser diente nicht nur der symbolischen Übergabe des Geldes, sondern wurde anschließend selbstverständlich auch angeschnitten.

„Die hohe Summe konnte vor allem dadurch erzielt werden, dass die Sonnenblumen auch für viele Geburtstagsfeiern oder andere Veranstaltungen als Dekoration genutzt wurden“, erklärte Familie Teigeler. Seit dem 2. September kamen viele Blumenliebhaber auf das Feld an der Bundesstraße B 475 in Westladbergen. Ramesh Chopparapu bedankte sich sehr bei Familie Teigeler und richtete auch im Namen der „Sonnenblumenkinder“ ein herzliches Dankeschön an alle Blumenpflücker aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7086637?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker