EidosPrime
„Sportschau“ wegen Corona abgesagt

Saerbeck -

Die Saerbecker Sportschau sollte ein Fest des Sports werden. Nun hat die Gemeindeverwaltung das für den 20. März geplante Event mit mehreren 100 erwarteten Besuchern erst einmal abgesagt. Der Grund: Vorsicht wegen des Corona-Virus.

Montag, 09.03.2020, 16:26 Uhr aktualisiert: 10.03.2020, 17:08 Uhr
Bei der ersten Präsentation war noch alles gut, jetzt kommt die Absage für die „Sportschau“ (von links): Guido Attermeier (Sportamt im Rathaus), Monika Schmidt (Vorsitzende des Sportausschusses), Sabrina Jamiola und Verena Hesping (Rathaus, Orga-Team) und Bürgermeister Wilfried Roos.
Bei der ersten Präsentation war noch alles gut, jetzt kommt die Absage für die „Sportschau“ (von links): Guido Attermeier (Sportamt im Rathaus), Monika Schmidt (Vorsitzende des Sportausschusses), Sabrina Jamiola und Verena Hesping (Rathaus, Orga-Team) und Bürgermeister Wilfried Roos. Foto: Alfred Riese

„Die Gemeinde Saerbeck als Veranstalter hat sich leider entscheiden müssen, die Saerbecker Sportschau am 20. März in Hövels Festhalle (...) abzusagen.“ Mit dieser für Sportler und Sportbegeisterte traurigen Nachricht hat sich das Rathaus am Montagnachmittag in einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit gewendet. Im Rahmen der „Sportschau“ hätten erfolgreiche Saerbecker Sportlerinnen und Sportler öffentlich geehrt werden sollen, verbunden mit einem Showprogramm.

Hintergrund der Absage sei die Ausbreitung des Corona-Virus nunmehr auch im Gebiet des Kreises Steinfurt, schreibt die Gemeindeverwaltung. „Der Schutz und die Gesundheit der Bevölkerung gehen hier vor“, heißt es. Grundsätzlich sei vorgesehen, die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Die Gemeinde kündigt hierzu noch entsprechende Informationen an.

Für Fragen zum Beispiel zu bereits gekauften Eintrittskarten steht im Rathaus Sabrina Jamiola,  0 25 74/ 8 94 02, zur Verfügung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7319083?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Nachrichten-Ticker