Corona-Virus: Krisenstab im Rathaus trifft weitere Entscheidungen
Solidarisches Einschränken des Alltags

Saerbeck -

Die Gemeinde Saerbeck ergreift in ihrem Zuständigkeitsfeld weitere Maßnahmen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu hemmen. Nach einem Treffen des Krisenstabs im Rathaus am Samstagvormittag wendet sich Bürgermeister Wilfried Roos an die Öffentlichkeit.

Samstag, 14.03.2020, 15:44 Uhr aktualisiert: 15.03.2020, 18:38 Uhr
Im Saerbecker Rathaus ist am Samstagvormittag der Corona-Krisenstab zusammengekommen
Im Saerbecker Rathaus ist am Samstagvormittag der Corona-Krisenstab zusammengekommen Foto: Alfred Riese

Die Gemeinde Saerbeck ergreift in ihrem Zuständigkeitsfeld weitere Maßnahmen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu hemmen. Nach einem Treffen des Krisenstabs im Rathaus am Samstagvormittag wendet sich Bürgermeister Wilfried Roos an die Öffentlichkeit. Es geht unter anderem um das Absagen von Veranstaltungen und Gottesdiensten, Kinderbetreuung für Menschen, die in für die Infrastruktur wichtigen Berufen arbeiten, und das Schließen des Rathauses für den Publikumsverkehr. Und bei allen Einschränkungen, die nun für den Alltag greifen, um „Solidarität für die Menschen, für die eine Infektion schwer verlaufen würde“ schreibt Bürgermeister Roos. Die Pressemitteilung im Wortlaut:

 

„Liebe Saerbeckerinnen und Saerbecker, das Coronavirus breitet sich auch im Kreis Steinfurt weiter aus. In der Gemeindeverwaltung versuchen wir im Krisenstab, alles dafür zu tun, diese Entwicklung zu verlangsamen bzw. einzudämmen sowie mögliche Infektionsketten zu unterbrechen. Deshalb mussten wir Entscheidungen treffen, die Sie in ihrem gewohnten Alltag einschränken werden.

Rathaus für Publikumsverkehr geschlossen

Wir haben alle Veranstaltungen, die von der Gemeinde Saerbeck veranstaltet werden, abgesagt. Weiterhin werden bis auf Weiteres keine Gottesdienste/ Messen stattfinden. Das Bürgerhaus und die Bürgerscheune werden für alle Veranstaltungen – auch kleinere – komplett geschlossen. Auch wird das Rathaus ab Montag bis auf weiteres für den gesamten Bürgerverkehr geschlossen sein.

Bürgermeister Wilfried Roos

Bürgermeister Wilfried Roos Foto: Alfred Riese

Wir bitten Sie, Ihre Anfragen ausschließlich telefonisch oder per Mail an die Gemeindeverwaltung heranzutragen. Des Weiteren können viele Anträge bereits online unter www.saerbeck.de gestellt werden.

Kinderbetreuung

Die Landesregierung hat aktuell entschieden, dass ab Montag, 16. März, alle Kitas, Tagesmütter, Schulen und OGS-Angebote in NRW bis zum 19. April geschlossen bleiben. Derzeit wird eine Notbetreuung in einzelnen Fällen vorbereitet: In besonderen Fällen wird für Kinder weiterhin eine Betreuung in einer Betreuungseinrichtung (Kitas, Tagesmütter, OGS-Angebote) ermöglicht, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen: Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese Eltern keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können. Weitere Informationen finden Sie unter: www.kreis-steinfurt.de/jugendamt.

Wenn wir alle in Saerbeck zusammenhalten, werden wir die jetzige Situation gemeinsam, ruhig und mit Zuversicht meistern können.

Bürgermeister Wilfried Roos

Für die Betreuung von Schulkindern liegt die Zuständigkeit bei dem jeweiligen Schulträger. Auch hier wird in besonderen Fällen für die Kinder von Berufstätigen, die in der jetzigen Lage für unser Gesundheitssystem oder auch unsere Infrastruktur immens wichtig sind, weiterhin eine Betreuung möglich sein. Diesbezüglich können Sie sich für die Grundschule unter 0 25 74/ 4 01 oder für die Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG) unter  0 25 74/ 9 37 20 melden.

Private Veranstaltungen sollen abgesagt werden

Ich weiß, dass diese Regelungen Ihren Alltag einschränken. Aber wir sollten auch in Saerbeck alles tun, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern bzw. zu verlangsamen, um vor allem Risikogruppen zu schützen. Setzen auch Sie ein Zeichen der Solidarität für die Menschen, für die eine Infektion schwer verlaufen würde. Daher bitte ich Sie, auch private Veranstaltungen abzusagen und die sozialen Kontakte auf ein notwendiges Maß zu reduzieren.

Bei allgemeinen Fragen erreichen Sie die Gemeindeverwaltung zu den Dienstzeiten unter 0 25 74/ 8 91 94.

Ich bin mir sicher: Wenn wir alle in Saerbeck zusammenhalten, werden wir die jetzige Situation gemeinsam, ruhig und mit Zuversicht meistern können.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister,

Wilfried Roos“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7327345?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Nachrichten-Ticker