Kolping-Aktion „Krippe im Fenster“
Mehr als 60 Objekte sind ab Sonntag zu sehen

Saerbeck -

Die Ausstellung „Krippe im Fenster“ ist eine Aktion der Kolpingsfamilie Saerbeck,

Freitag, 11.12.2020, 11:15 Uhr aktualisiert: 11.12.2020, 11:20 Uhr
Heute werden Kornelia Bücker (v.r.), Anita Beuning und Ann-Kathrin Stegemann mit Sohn Hennes auf dem Wochenmarkt den Flyer zur Aktion „Krippe im Fenster“ der Kolpingsfamilie verteilen.
Heute werden Kornelia Bücker (v.r.), Anita Beuning und Ann-Kathrin Stegemann mit Sohn Hennes auf dem Wochenmarkt den Flyer zur Aktion „Krippe im Fenster“ der Kolpingsfamilie verteilen. Foto: l

Mehr als 60 ganz unterschiedliche Krippen werden am kommenden Sonntag (13. Dezember) den Schaulustigen in ebenso vielen Fenstern präsentiert.

Die Ausstellung „Krippe im Fenster“ ist eine Aktion der Kolpingsfamilie Saerbeck, die ihr angesichts der Corona-Auflagen gekommen ist. „Noch nicht alle Krippen sind aufgebaut. Viele sind noch dabei und wollen selbstverständlich pünktlich fertig werden“, sagt Kornelia Bücker vom ehramtlich tätigen Organisationsteam. Vor drei Wochen, also bis zum 3. Januar (Sonntag), geht das Projekt (wir berichteten). Einige Krippen hat das Orga-Team schon sehen können. „Das sind Krippen aus Stein, Holz, Ton, Gips oder auch Marzipan dabei“, weiß Anita Beu­ning, Stellvertretende Vorsitzende der Saerbecker Kolpingsfamilie.

„Aller Bürgerinnen und Bürger, ob jung oder alt sind eingeladen, auf Entdeckungsreise zu gehen“, fordert Kornelia Bücker die Saerbecker auf, sich ab Sonntag auf den Weg zu machen und sich während eines Spazierganges die zum Teil außergewöhnlichen Krippenexemplare anzuschauen. Damit Interessierte auch wissen, wo die Krippen zu sehen sind, gibt es einen Flyer mit den Adressen, der heute während des Wochenmarktes verteilt wird. Darüber hinaus liegen Flyer an den bekannten Stellen aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7718815?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Nachrichten-Ticker