Saertex-Chef Christoph Geyer über die Herausforderungen der Corona-Krise, Absatzmärkte und Home-Office
Echtes, statt nur virtuelles Bierchen

saerbeck -

Geschäftsführer Christoph Geyer berichtet im Interview von umfangreichen Quarantänemaßnahmen und davon, dass sich die Logistik der Firma in der Krise bewährt hat.
Donnerstag, 17.12.2020, 11:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 17.12.2020, 11:00 Uhr
Von den weltweit 1400 Saertex-Beschäftigten – auf dem Foto ist ein Produktionsstandort in Indien abgebildet – haben sich weniger als ein Prozent mit dem Coronavirus infiziert.
Von den weltweit 1400 Saertex-Beschäftigten – auf dem Foto ist ein Produktionsstandort in Indien abgebildet – haben sich weniger als ein Prozent mit dem Coronavirus infiziert. Foto: Saertex
Vor welche Herausforderungen stellt die Coronakrise ein Unternehmen wie Saertex? Unser Redaktionsmitglied Katja Niemeyer sprach mit Saertex-Geschäftsführer Christoph Geyer (CEO). Unter den 1400 Beschäftigten, sagt er, haben sich seit Beginn der Pandemie weniger als ein Prozent mit dem Virus infiziert.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7727741?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7727741?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Nachrichten-Ticker