Pastoralreferent
Werner Heckmann geht nach 33 Jahren in den Ruhestand

Saerbeck -

Wenn er im Dorf unterwegs ist, wird er eigentlich immer angesprochen. Seit 33 Jahren. So lange ist Werner Heckmann jetzt Pastoralreferent der St.-Georg-Pfarrgemeinde. Eine Zeit, in der er zum Gesicht der katholischen Kirchengemeinde wurde. Ende dieses Monats beginnt für den 62-Jährigen, der morgen Geburtstag hat, der Ruhestand. Von Katja Niemeyer
Samstag, 20.02.2021, 06:19 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 20.02.2021, 06:19 Uhr
Predigt heute und morgen zum letzten Mal in der St.-Georg-Pfarrkirche in seiner Funktion als Pastoralreferent: Werner Heckmann, der Ende dieses Monats in den Ruhestand geht. Ehrenamtlich will er sich in der katholischen Gemeinde aber weiterhin engagieren.
Predigt heute und morgen zum letzten Mal in der St.-Georg-Pfarrkirche in seiner Funktion als Pastoralreferent: Werner Heckmann, der Ende dieses Monats in den Ruhestand geht. Ehrenamtlich will er sich in der katholischen Gemeinde aber weiterhin engagieren. Foto: Katja Niemeyer
„Ach Werner, wo ich dich gerade sehe...“ Die Frau, die an diesem Freitagvormittag auf dem Weg zum Wochenmarkt ist, winkt dem Pastoralreferenten Werner Heckmann hinterher. Der ist mit seinem Fahrrad unterwegs, bemerkt die Frau im letzten Moment und bremst ab. Wenn er im Dorf unterwegs ist, wird er eigentlich immer angesprochen. Seit 33 Jahren. So lange ist Werner Heckmann jetzt Pastoralreferent der St.-Georg-Pfarrgemeinde. Eine Zeit, in der er zum Gesicht der katholischen Kirchengemeinde wurde. Ende dieses Monats beginnt für den 62-Jährigen, der morgen Geburtstag hat, der Ruhestand. In den insgesamt drei Gottesdiensten am heutigen Samstag und am Sonntag predigt er zum letzten Mal in seiner hauptamtlichen Funktion als Pastoralreferent. Offizielle Abschiedsfeier soll nachgeholt werden Was aber nicht bedeutet, dass Werner Heckmann künftig nicht mehr während eines Gottesdienstes vor die Gemeinde tritt und predigt. Ehrenamtlich, sagt er, „mache ich weiter“. Nicht in dem Umfang wie bisher, aber eine Reihe von Aufgaben wird er weiterhin übernehmen. Welche das sein werden, sei im Detail noch nicht entschieden. Er könne sich aber zum Beispiel vorstellen, die Kunst- und Kulturveranstaltungen und Lesungen, die er einst in St. Georg initiiert hatte, weiterhin zu organisieren.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7828711?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7828711?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Nachrichten-Ticker