„Foodsaver“-WhatsApp-Gruppe
Nichts mehr für die Tonne

Saerbeck -

Foodsharing wird deutschlandweit betrieben. Die Initiative besteht seit 2012, wuchs über die Jahre zu einer internationalen Bewegung in Deutschland. Von Luca Pals
Dienstag, 16.03.2021, 11:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 16.03.2021, 11:00 Uhr
„Rettet“ seit rund einem Jahr mit ihrer Whats-App-Gruppe „Foodsaver“ Lebensmittel vor der Mülltonne: die Saerbeckerin Anna Hegemann.
„Rettet“ seit rund einem Jahr mit ihrer Whats-App-Gruppe „Foodsaver“ Lebensmittel vor der Mülltonne: die Saerbeckerin Anna Hegemann. Foto: privat
Die „Welthungerhilfe“ informiert auf einem Portal in seinem Internetauftritt darüber, dass jährlich rund elf Millionen Tonnen Lebensmittel in Deutschland in die Tonne wandern. In Privathaushalten würden alleine rund 55 Kilogramm pro Kopf und Jahr im Müll landen. Mit einfachen Lösungen könnte ein großer Teil dieser Verschwendung vermieden werden, heißt es weiter. Eine dieser einfachen Lösungen bietet die Saerbeckerin Anna Hegemann mit ihrer Whats-App-Gruppe „Foodsaver“ an.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7869425?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7869425?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Nachrichten-Ticker