Bebauungsplan Alter Reiterhof: Planungsausschuss vertagt Entscheidung
Bückers lange Liste

Saerbeck -

Stadtplaner Guido Wallraven präsentierte dem Planungs- und Bauausschuss am Mittwoch den Vorentwurf zu dem Bebauungsplan Alter Reiterhof. Eine Empfehlung an den Rag, den Plan aufzustellen, wollte der Ausschuss nicht abgeben. Auf Antrag der UWG wurde die Entscheidung einstimmig vertagt. Von Katja Niemeyer
Freitag, 19.03.2021, 10:45 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 19.03.2021, 10:45 Uhr
Der Vorentwurf des Neubaugebietes Alter Reiterhof: Der Ausschnitt unten zeigt, wie die Grundstücke auf der Fläche angeordnet würden, wenn das Gebäude für gemeinschaftliches Wohnen, das dort zunächst einmal vorgesehen ist, nicht realisiert würde.
Der Vorentwurf des Neubaugebietes Alter Reiterhof: Der Ausschnitt unten zeigt, wie die Grundstücke auf der Fläche angeordnet würden, wenn das Gebäude für gemeinschaftliches Wohnen, das dort zunächst einmal vorgesehen ist, nicht realisiert würde. Foto: Gemeinde Saerbeck, chr
Die Liste mit Anmerkungen und Fragen zum Vorentwurf des Bebauungsplanes Alter Reiterhof, die Florian Bücker (CDU) am Mittwoch in der Sitzung des Planungs- und Bauausschusses abarbeitete, ist lang. Wie belastbar ist die Kostenschätzung für den geplanten Lärmschutzwall? Warum sind die Trauf- und Firsthöhen sowie die Grundflächenzahl (GRZ) nicht identisch mit den entsprechenden Maßgrößen im Neubaugebiet Hanfteichweg? Warum wurden nur vier Mehrfamilienhäuser eingeplant? Bückers Notizen erstreckten sich über mehrere Seiten. Er wolle, so sagte er, „dass sich die Baugebiete mehr angleichen“. Stadtplaner Guido Wallraven, der den Vorentwurf zuvor vorgestellt hatte, sowie Bauamtsleiter Andreas Bennemann erklärten, dass es sich bei dem Alten Reiterhof eben um ein anderes Baugebiet handele.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7874797?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7874797?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Nachrichten-Ticker