Zur Befriedung von Gemeinde und Nachbarschaft
Neue Schiedsleute gesucht

Saerbeck -

Die beiden Saerbecker Schiedsleute Josef Bodem und Dr. Hubert Tenkhoff blicken auf eine lange Karriere und etliche „Fälle“ in der Gemeinde Saerbeck zurück. Die beiden haben nahezu ausschließlich positive Erinnerungen und konnten oftmals dazu beitragen, dass Missverständnisse friedlich beigelegt wurden. Von Luca Pals
Freitag, 30.04.2021, 10:45 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 30.04.2021, 10:45 Uhr
Josef Bodem und Dr. Hubert Tenkhoff
Josef Bodem und Dr. Hubert Tenkhoff Foto: Luca Pals
Das Schiedswesen steht in Deutschland in einer langen Tradition. Das weiß Dr. Hubert Tenkhoff: „Schon 1827 wurde die erste Schiedsrechtordnung in Preußen verabschiedet.“ Zu einer Zeit, als das Deutsche Kaiserreich noch nicht einmal gegründet war, machte man sich bereits Gedanken über die Versöhnung von Nachbarn und einstigen Freunden. Diese Tradition, frei nach dem Motto „Lieber schlichten statt richten“ hält sich bis heute, Josef Bodem kennt hier die Zahlen: „Es gibt bundesweit zwölf Landesvereinigungen und über 10 000 Schiedsleute.“ Alle ehrenamtlich, aber – und auch das gehört zur Wahrheit dazu – vermehrt „alte Männer“, gibt Tenkhoff im Interview zu. Bodem und er sind die Schiedsmänner Saerbecks. Die Doppelstelle wird zum November neu ausgeschrieben.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7942976?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7942976?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Nachrichten-Ticker