Steinfurt
Nach den Ferien schaukelt das Vogelnest

Dienstag, 22.04.2008, 16:04 Uhr

Burgsteinfurt . Kurz und knapp verlief der erste Teil der Mitgliederversammlung des Fördervereins der St.-Elisabeth-Schule. Die Berichte des Vorsitzenden Ralf Renkhoff , des Kassenwartes Johannes Raschper und des Kassenprüfers Udo Zindler konzentrierten sich auf das Wesentliche.

Unterstrichen wurde die kontinuierliche Unterstützung des Heilpädagogischen Reitens. Im letzten Jahr wurde zusätzlich eine Arbeitsgemeinschaft im Heilpädagogischen Voltigieren eingerichtet. Beide Maßnahmen sind nur möglich, weil der Förderverein die Kosten für die Bereitstellung der Pferde und für die Miete der Reithalle trägt, schreibt die Schule in einer Mitteilung. Sehr gelungen war demnach ein Familiennachmittag im Landschulmuseum Sellen, der Schulgeschichte erlebbar machte und viele Möglichkeiten des Kennenlernens und des Austausches bot.

Die Gestaltung des Spielplatzes nach der Fertigstellung der An- und Umbauten der St.-Elisabeth-Schule war das aktuelle Thema an diesem Abend. Alfred Storck, Leiter der St.-Elisabeth-Schule, stellte die Planungen vor. Die Geräte, die wegen der Baumaßnahmen demontiert werden mussten, werden an anderen Stellen wieder aufgebaut. Es ist auch Platz vorgesehen für eine Vogelnestschaukel und ein Bodentrampolin. Für die Vogelnestschaukel sind im vergangenen Jahr bereits einige Spenden eingegangen. Der Förderverein wird den vorhandenen Betrag aufstocken, so dass diese besonders für die jüngeren Schüler attraktive Spielmöglichkeit nach den Sommerferien zur Verfügung stehen wird; außerdem wird der Förderverein ein Bodentrampolin finanzieren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/415241?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F702023%2F702032%2F
Nachrichten-Ticker