Steinfurt
Erster Spatenstich noch in diesem Jahr

Donnerstag, 07.08.2008, 19:08 Uhr

Burgsteinfurt . „Die Grundstücke auf der ehemaligen Bahntrasse sind von Rheine bis Burgsteinfurt gekauft, damit ist eine Voraussetzung erfüllt“, informiert CDU-Kreistagsmitglied Doris Gremplinski über den aktuellen Sachstand zum Bau des Radweges Rheine-Coesfeld. Im Verlauf der Fahrradtouren der CDU Burgsteinfurt hat diese Strecke wiederholt im Mittelpunkt der Nachfragen zum Thema „Tourismus“ gestanden, schreibt die Union in einer Pressemitteilung. „Die Landesmittel sind zugesagt, und dass der erste Spatenstich noch in diesem Jahr erfolgen wird, haben wir Kreisbaudezernent Franz Niederau zu verdanken, der konsequent die baldige Fertigstellung anstrebt“, erklärt Gremplinski weiter.

Eine sehr schöne Sache, so die CDU, ist auch die Nachricht, das die NRW-Stiftung Denkmalschutz die Zusage gegeben hat, die alte Beschilderung der nun ehemaligen Bahnlinie zu erhalten. Damit soll der Ursprung der Verbindung dauerhaft sichtbar bleiben.

Aber die Verantwortlichen richten nicht nur den Blick zurück, sondern auch in die Zukunft. In dieser Trasse wird ein Leerrohr für Datenverarbeitungskabel verlegt. Damit werden die Voraussetzungen für Betreiber geschaffen, komplikationslos Leitungen über weite Strecken zu führen, teilt die CDU weiter mit.

„Dieser Radweg ein weiterer Baustein beim Ausbau der Touristik und Naherholung im Kreis Steinfurt “, freut sich Gremplinski über das Engagement und die gute Zusammenarbeit zwischen den Nachbar- und Anliegerkommunen Neuenkirchen, Steinfurt und der Kreisverwaltung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/403530?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F702023%2F702028%2F
Immer mehr Wolfsattacken in Deutschland
Dringender Handlungsbedarf: Immer mehr Wolfsattacken in Deutschland
Nachrichten-Ticker