Steinfurt
Anradeln mit Pauken und Trompeten

Montag, 10.08.2009, 10:08 Uhr

Burgsteinfurt - So sieht Vorfreude made in Steinfurt aus: mit Blasmusik und Einrädern , hölzernen Gefährten aus dem vorvorigen jahrhundert, mit Kiepenkerl und Feuerwehr , mit Leezen, Fietsen und Drahteseln und vor allem viel guter Laune machte sich gestern am frühen Nachmittag eine vielbeinige Delegation aus Steinfurt auf, um bei der Einweihung des ersten Teilstücks des neuen Alleenradwegs dabei zu sein.

Dabei war auch Landrat Thomas Kubendorff , der auf keinen Fall fehlen wollte, schließlich ist gerade dieser Radweg doch eines seiner Lieblingsprojekt. (Und gestern ging auf dem Weg ja tatsächlich beinahe so zu wie zur Rushhour in New York.) Dem Traum vom Traumradweg im Kreis ist er nun ein ordentliches Stückchen näher gekommen.

Viel Glück hatten die vielbeinigen Gratulanten nicht nur mit dem Wetter, das sich durchweg radeltauglich gab, sondern auch mit den Feuerwehrkameraden, die auch einem Zwölfmanntandem vorneweg fuhren und mit bodenständiger Blasmusik schon mal den Ton angaben.

Den fand wenig später in St. Arnold auch die Volker-Leiß-Band, die den musikalischen Part der Einweihung übernahm, bei der eine Draisine zum Einsatz kam.

Wenn das Acht-Millionen-Projekt in den nächsten Jahren fertiggestellt sein wird, erfährt die Region nach Überzeugung aller Befürworter eine gehörige Aufwertung durch 40 Kilometer feinster Radstrecke auf der ehemaligen Bahntrasse von Rheine nach Coesfeld. darüber hinaus steht das großzügig mit Landesmitteln geförderte Projekt auch als Zeichen der Gemeinschaftsarbeit zwischen dem Kreis und den betroffenen Gemeinden.

» Mehr dazu auf der Seite Westfalen

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/551145?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F702004%2F702015%2F
Abgestürzt? - Polizei und Feuerwehr suchen Fluggerät
Großeinsatz: Abgestürzt? - Polizei und Feuerwehr suchen Fluggerät
Nachrichten-Ticker