Steinfurt
Kompetenter Lehrer und väterlicher Freund

Donnerstag, 28.01.2010, 17:01 Uhr

Burgsteinfurt - Kompetent, hilfsbereit, freundlich. So charakterisiert die Burgsteinfurter Bismarckschule Bernd Werner . Kollegen, Schüler und Eltern haben ihn gestern Mittag in den Ruhestand verabschiedet.

„Bismarckschule ohne Bernd Werner. Daran muss man sich erst gewöhnen“, wird die Schulgemeinde nicht nur einen Lehrer, sondern auch einen väterlichen Freund vermissen, dem man aus vielerlei Gründen nur ungern Ade sagen wollte.

Vor 37 Jahren war Werner als Referandar an der Surholtschule in Emsdetten in den Schuldienst eingetreten. 1974 wurde der Dienstort Rheine, zunächst bis 1981 die Getrudenschule, anschließend die Don-Bosco-Schule in Mesum. Und dann kam 1991 die Versetzung an die Bismarckschule nach Burgsteinfurt, der er nun fast 20 Jahre treu geblieben war, skizzierte Schulleiter Lothar Paral die Laufbahn von Bernd Werner.

Werner, so Paral weiter, sei im Laufe der Jahre „eine tragende Säule“ geworden, habe zahlreiche Lehramtsanwärter ausgebildet, während der Erkrankung der Schulleitung 2000/2001 zusammen mit Franz Kleideiter die kommissarische Leitung übernommen und zudem vielfältige Aufgaben außerhalb des Unterrichts wahrgenommen. So war Werner unter anderem Sicherheitsbeauftragter und zuständig für die technischen Geräte und Computer der Grundschule.

Als ausgesprochener Fachmann für Sachunterricht und Sprache hat er sich all die Jahre ausgezeichnet, lautete das Abgangszeugnis für Bernd Werner, an dem man seine nahezu unverwüstliche, immer während gute Laune und Zuversicht in die Zukunft besonders schätzen gelernt habe. Darüber hinaus wird sein unverwechselbarer Humor der Schule fehlen.

Mit den besten Wünsche für ihn und seine Ehefrau überreichte Lothar Paral schließlich die Entlassurkunde. Die Kinder brachten ein musikalisches Ständchen und ließen zum Abschluss Luftballons steigen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/301132?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F701971%2F702001%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker