Steinfurt
Auch Ballack läuft am Mittwoch auf

Dienstag, 18.05.2010, 17:13 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 18.05.2010, 17:13 Uhr

Steinfurt - Auch Ballack läuft am nächsten Mittwoch (26. Mai) im Volksbankstadion auf. Nicht persönlich, aber immerhin als Namensgeber für eine der 15 Mannschaften, die sich dort von 9 bis 13.30 Uhr zu einem Integrationssportfest treffen. „Fußball - gemeinsam sind wir stark“ heißt das Motto der Veranstaltung, die im rahmen der Aktion „Team 20011“ für Bewegung, Respekt und Integration sorgen soll.

„Sport“, sagt Heinz Homölle , der das Fest im Auftrag des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes organisiert, „kann ein wichtiges Element sein, um für gesellschaftlich benachteiligte Gruppen Brücken zu bauen. Im Sport gibt es keine Grenzen, nirgendwo anders gelingt es, so viele Menschen aus unterschiedlichen Schichten zusammenzubringen.“

Integration steht also im Vordergrund des Fußballwettbewerbs, bei dem es keine Verlierer geben wird. Es sei enorm wichtig, so Homölle, dass der Sport nicht nur am Erfolg gemessen werde, sondern auch mehr als bisher am friedlichen und fairen Miteinander aller Kulturen.

Die Mannschaften werden dabei nicht nach Schulzugehörigkeit gebildet, sondern idealerweise aus je drei Jungen und Mädchen, zwei Schülern mit Behinderung und zwei mit ausländischer Herkunft. Die Abseitsregel wird aufgehoben, Rückpässe zum Torwart sind erlaubt, und die Spiele werden ohne Schiedsrichter angepfiffen.

Mit diesen gelockerten Regeln hat Heinz Homölle schon gute Erfahrungen gemacht; zuletzt vor drei Jahren bei einer ähnlichen Veranstaltung in Burgsteinfurt : „So kommen die Kinder ganz ungezwungen miteinander ins Gespräch und regeln vieles ganz eigenständig.“ Und nach den Spielen bekommt jeder eine Urkunde, egal, ob er nun Ballack, Gomez oder Podolski heißt . . .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/183070?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F701971%2F701991%2F
Nachrichten-Ticker