Steinfurt
Die Sehnsucht der Schüler nach Ruhe

Dienstag, 28.09.2010, 15:09 Uhr

Burgsteinfurt - Das Leben macht nicht immer Spaß. Da gibt es Streit in der Familie, Vorbilder fehlen, die Zukunft ist ungewiss - wie sollen Jugendliche da noch Selbstwert entfalten und sich trauen, ihre Chancen auch wahrzunehmen? Oft ist das Gegenteil der Fall: Viele junge Schüler befällt Unruhe, sie sind unkonzentriert, klagen über Magen- und Kopfschmerzen und laufen ihren Leistungsmöglichkeiten schlapp und gestresst hinterher.

Hier kommt Gerlinde Lamberty ins Spiel, oder besser: in die Schule am Bagno, wo sie in den beiden Fünferklassen das Projekt „Gesunde Schule - entspanntes selbstwirksames Miteinander“ durchführt. Sie vermittelt den Kindern Techniken, auf die sie lebenslang zurückgreifen können, mit denen sie Spannungen lösen, Stress verringern, Denkblockaden minimieren und das Lernen erleichtern können.

Dass Gerlinde Lamberty das nicht nur behauptet, hat ein Probedurchlauf mit einer sechsten Klasse im vergangenen Jahr gezeigt; ein Test, von dem auch die Lehrer profitierten, wie Schulleiterin Christa Hinkelammert betont. Wennn Gerlinde Lamberty jetzt jede Woche für eine Stunde in die Klassen kommt, legen sich nämlich auch die Lehrer auf die Matte. Darüber hinaus bietet sie auch begleitende Lehrer- und Elternkurse an.

Im vergangenen Jahr, das war nur ein Test, jetzt aber soll das Projekt durchs ganze Schuljahr laufen. Was nicht billig ist, und daher ist Christa Hinkelammert froh, Geldgeber gefunden zu haben, unter ihnen die Techniker-Krankenkasse, die sich mit 5000 Euro beteiligt, die Innungs-Krankenkasse, die 1500 Euro gibt und nicht zu letzt die Kreissparkasse, die 1000 Euro zuschießt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/278748?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F701971%2F701982%2F
Nachrichten-Ticker