Steinfurt
„Der Lack ist ab - na und?!“

Donnerstag, 04.11.2010, 17:11 Uhr

Borghorst - Der Erfolg des Vorjahres, als der pensionierte Oberst Jürgen Hübschen im Borghorster Heimathaus Geschichten aus eigener Kindheit und Jugendzeit in den Nachkriegsjahren 1950 bis 1965 im Münsterland erzählte, erfährt eine Neuauflage. Am kommenden Dienstag (9. November) wird der 64-Jährige aus seinem Buch „Badetag und Wundertüte“ lustige und spannende Erlebnisse vortragen.

Wer erinnert sich nicht an das Tragen langer kratziger Strümpfe auf nackter Haut und das stundenlange „Draußen spielen“ bis die Gaslaternen zu leuchten anfingen? Der wöchentliche gemeinsame Badetag war sozusagen Kult. Jürgen Hübschen erlebte damals in Coesfeld eine für die Nachkriegsgeneration typische deutsche Kindheit und Jugend. In seinem weiteren Buch „Der Lack ist ab - na und?!“ ist die Rede davon, wie man sich mit seiner erlebten Vergangenheit auf die Zukunft freuen kann. Der Autor will lustige und zum Nachdenken anregende Anekdoten aus seinen Büchern zum Besten geben. Dazu gehört auch sein neuestes Buch: „Hecht ist leider aus“. Dieter Hübschen beschreibt pointiert, „worüber er sich schon immer mal aufregen wollte“.

Die Lesung im Medienraum des Heimathauses, bei der zwischendurch alte Borghorster Bilder gezeigt werden, beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist auch für Nichtmitglieder frei.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/271071?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F701971%2F701973%2F
Nachrichten-Ticker