Steinfurt
Trasse erhält ein grünes Kleid

Freitag, 04.02.2011, 17:02 Uhr

Burgsteinfurt - Auf dem zweiten Abschnitt des Bahntrassenweges ist mit der größten Pflanzaktion dieses Projekts im Burgsteinfurter Bereich begonnen worden. Zwischen der Brücke Leerer Straße und dem Veltruper Kirchweg erhält die Strecke auf der Ostseite eine Sichtschutzpflanzung mit insgesamt 1500 Gehölzen und Pflanzen.

Teilweise hat die verdichtete Bodenstruktur Probleme gemacht. Bevor die Gärtner mit den Arbeiten beginnen konnten, mussten längs des Weges Gräben ausgehoben und die Erde mit bindigem lehmigem Untergrund und Mutterboden vorgenommen werden, damit die Gewächse Wurzeln schlagen. 575 wintergrüne Liguster, eine der beliebtesten Heckenpflanzen, der im Winter sein Laub zum größten Teil behält bis sich im Frühjahr neue Blätter bilden, sollen für die Anwohner einen guten Sichtschutz schaffen. Weißdorn, Sommerflieder, duftender Bauernjasmin wechseln ab mit Blütenhecken und 600 Stück der Heckenrose Rosa Canina mit ihren länglichen scharlachroten Hagebutten, die ab September reifen und essbar sind, erklärt Klaus Overesch vom Kreis Steinfurt und ergänzt: „Auf der Westseite werden noch neun Kirschbäume gesetzt, und von der Leerer Straße bis zum Bahnhof säumen elf Säulen-Hainbuchenbäume in Pflanzabständen von 15 Metern den Radweg.“ Weitere Sichtschutzpflanzungen sind bis hin zum Blocktor im Rahmen des Freischnitts vorgesehen.

Deutlich erkennbar sind inzwischen die Auf- und Abfahrten der Radtrasse am Veltruper Kirchweg. Die Firma Arning ist dabei, die Rampen mit sechs Prozent Gefälle zu schaffen. „Wir sind noch genau im Zeitplan“, erklärt Overesch. Der Bauausschuss der Stadt Steinfurt hat am Dienstagabend die notwendige Änderung des Bebauungsplanes Nr. 43 „Baumgarten“ für den Bau der Rampe im Bereich Leerer Straße beschlossen.

Die Ausschreibungen zum Asphaltband zwischen Wettringer Straße (B 499) - Landstraße L 579 und Sanierung des Überwerfungsbauwerks (Brücke Bahnstrecke Münster-Gronau) sowie einer weiteren Brücke auf Horstmarer Gebiet sind erfolgt, mit dem Baubeginn ist Ende März und im Spätsommer mit der Fertigstellung des zweiten Abschnitts zu rechnen. Die Brückensanierungen, so fügte Tiefbauamtsleiter Karl Brügge im Bauausschuss an, sind so gut wie abgeschlossen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/256550?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F701932%2F701967%2F
Polizei und Feuerwehr stellen Suche nach „unbekanntem Flugobjekt“ ein
Großeinsatz nach Zeugenhinweis: Polizei und Feuerwehr stellen Suche nach „unbekanntem Flugobjekt“ ein
Nachrichten-Ticker