Steinfurt
Lisa Hewing übernimmt den Vorsitz

Donnerstag, 31.03.2011, 17:03 Uhr

Burgsteinfurt - Ein Rückblick auf die Aktionen des vergangenen Jahres, Vorstandswahlen und die Schwerpunktarbeit in diesem Jahr sind die Themen gewesen, mit denen sich die Mitglieder Fördervereins der St.-Elisabeth-Schule in ihrer Jahreshauptversammlung beschäftigt haben.

Lisa Hewing hat den Vorsitz von Ralf Renkhoff übernommen, der zukünftig die Funktion des Kassierers übernimmt. Dieses Amt hat Johannes Raschper nach 14 Jahren Arbeit niedergelegt. Jeanette Sträter wurde Nachfolgerin von Lisa Hewing als Schriftführerin. Als Beisitzer neu in den Vorstand gewählt wurde Clemens Helmer. Wiedergewählt als 2. Vorsitzende wurde Beate Knüpp. Damit ist der Vorstand des Fördervereins wieder vollständig. Die Kasse wird im nächsten Jahr von Frank Cösters und Johannes Raschper geprüft.

Bevor der neue Vorstand seine Arbeit aufnahm, dankte Schulleiter Alfred Storck den Vorstandsmitgliedern und allen anderen, die auf vielfältige Weise, die jungen Menschen mit Behinderung und deren Förderung in der St.-Elisabeth-Schule kontinuierlich und mit hohem Engagement unterstützt haben. Mit einem Blumenstrauß dankte er ganz besonders Johannes Raschper für die langjährige vorbildliche Kassenführung und die vielfältige weitere Arbeit im Vorstand.

„Den Zusammenhalt zwischen Schülern, Lehrern und Eltern stärken und das Leben in der St.-Elisabeth-Schule fördern“, unter dieser Zielsetzung war im vergangenen Jahr das Kunst- und Kulturfest mit den Aufführungen der Kammeroper Dresden in der Bagno-Konzertgalerie unterstützt worden. Der Familiennachmittag mit der Jubiläumsfeier zum 25-jährigen Bestehen des Fördervereins bot ebenfalls Gelegenheit zur Begegnung und zum Kennenlernen, während Schnecke seine Kunststücke als Jongleur zeigte.

Natürlich sind auch Anschaffungen unterstützt worden. Ein Kletterlabyrinth und Bänke für den Schulhof wurden mitfinanziert. Benefiz-Aktionen für die St.-Elisabeth-Schule wie der Allerheiligenlauf in Nordwalde wurden mit Aktionen wie Kuchenbacken und Präsentationen unterstützt. Die älteren Schüler konnten einen Tanzkursus absolvieren, der von der Tanzschule Ballroom in der Schule angeboten worden war. Der Förderverein wird diese Arbeit gezielt fortsetzen. Es soll weitere Tanzkurse geben.

Darüber hinaus wird ein Lifter für das Heilpädagogische Reiten angeschafft, damit auch Rollstuhlfahrer ohne Probleme auf dem Pferderücken Platz nehmen können. Das Spiel- und Sportfest wird kräftig gesponsert, damit möglichst viele Familien mitmachen und vielfältige Begegnungen zwischen Eltern, Schülern und Lehrer entstehen können.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/247625?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F701932%2F701965%2F
Nachrichten-Ticker