Steinfurt
Wie Findus zu Pettersson kam

Donnerstag, 29.09.2011, 17:09 Uhr

Borghorst - Findus ist ein junger, quietschfideler Kater , der zu allerlei Schabernack bereit ist. Gemeinsam mit Pettersson, einem etwas schrulligen, alten Mann ist er am kommenden Dienstag (4. Oktober) ab 15 Uhr Hauptdarsteller im „Bilderbuchkino Haus Buckshook“.

Nach dem erfolgreichen Auftakt der spannenden Lesereihe, die der Heimatverein und die evangelische Bücherei im Leineweberhaus für Kinder ab vier Jahren veranstalten, steht diesmal mit „Wie Findus zu Pettersson kam“ eine Geschichte des schwedischen Schriftstellers Sven Nordquist im Mittelpunkt.

Der Eintritt für alle Mädchen und Jungen ist wie immer frei, schreibt der Heimatverein abschließend in einer Presseinformation.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/207441?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F701932%2F701952%2F
Preußen gelingt gegen Unterhaching die notwendige Kurskorrektur
Die große Erleichterung ist in den Preußen-Gesichtern nach dem Tor von René Klingenburg (M.) abzulesen. Beeindruckendster Preuße war aber Niklas Heidemann (kl. Bild über Sascha Bigalke). Er spielte trotz riesiger Beule durch.
Nachrichten-Ticker