Laub ist kein Argument
Anträge abgelehnt: Ausschuss will Bäume erhalten

Borghorst -

Nur weil sie im Weg sind oder zu viel Schatten geben, dürfen in Steinfurt keine Bäume gefällt werden. Das machten die Mitglieder des Umweltausschusses jetzt noch mal deutlich. Gleich mehrere Anträge von Bürgern lehnten die Kommunalpolitiker am Mittwochabend ab. Anders als von der Verwaltung vorgeschlagen.

Freitag, 02.12.2011, 09:12 Uhr

„Laub müssen wir ertragen können“, sagte SPD-Mann Rainer Abeling und zeigte wenig Verständnis für den Käufer eines Hauses an der Pfarrer-Sandkühler-Straße . Der hatte bereits dreimal schriftlich darum gebeten, die Stadt möge eine Eiche auf dem Grundstück der Erich-Kästner-Schule fällen. Nicht nur die Blätter stören den neuen Besitzer, auch komme kaum noch Licht in sein Haus. Während man im Rathaus das Anliegen nachvollziehen konnte, sagten die Ausschussmitglieder mehrheitlich nein. Selbst auf die Gefahr hin, dass der Antragsteller gegen diese Entscheidung nun klagt.

In Geduld üben muss sich ein Ehepaar von der Langhansstraße. Es ist überzeugt, dass eine Eiche auf dem nahe gelegenen Spielplatz verantwortlich für die Setzrisse im Keller ihres Mehrfamilienhauses ist. Baudezernent Reinhard Niewerth wollte sich im Ausschuss nicht festlegen, schloss aber den Baum als Ursache nicht aus. Bevor schweres Gerät anrückt, wollen sich die Politiker vor Ort die Sache anschauen. Allerdings erst im Frühjahr.

| Meine Meinung

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/71392?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F701932%2F701933%2F
So werden Familien vom Kinderhospizdienst unterstützt
Seit Jahren ein starkes Team (v. l.): Anke Hubschmid vom Kinderhospizdienst und Sonja Geier mit Lotta und Lasse.
Nachrichten-Ticker