Alles Käse – aber nur in China und Asien
„Mehr Chancen als Risiken“ beim Milchpreis / 35 Cent in 2012?

Kreis Steinfurt -

„Weißes“ Wachstum finde künftig nicht mehr in Deutschland oder Europa statt, meinte Sönke Voss, Geschäftsführer der Deutschen Milchkontor GmbH. Das DMK entstand im Mai 2011 aus dem Zusammenschluss der Humana Milchindustrie GmbH und der Nordmilch GmbH als „konsequente Reaktion auf künftige Herausforderungen.“

Freitag, 20.01.2012, 10:01 Uhr

Für die Milchbauern sei 2011 mit einem Preis von 34 Cent pro Liter ein sehr gutes Jahr gewesen. Und die Aussichten seien weiterhin gut – dank der steigenden Nachfrage auf dem Weltmarkt. Heute würden in Deutschland 20 Kilo Käse pro Kopf und Jahr verzehrt; in Osteuropa seien es 6 bis 8 Kilo, in Asien 2 Kilo und in China 0,3 Kilo. In Asien und China werde es ganz sicher große Zuwächse geben, schon alleine, weil dort „an jeder dritten Ecke“ Filialen von McDonalds oder Pizza Hut entstünden, die für ihre Produkte Käse brauchten. Insgeamt würden sich weltweit die Ernährungsgewohnheiten angleichen – das sei positiv für Milchprodukte. Insgesamt sehe er für den Milchpreis „mehr Chancen als Risiken“. meinte Voss . Das DMK strebe an, 2012, wenn möglich, einen Cent mehr pro Liter Milch zu zahlen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/593431?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F701918%2F701927%2F
Vorfreude auf den Demo-Tag
Selmar Ibrahimovic, hat die Demo in Warendorf mitorganisiert.
Nachrichten-Ticker