Steinfurt
„Steinfurter Madonna“ hinter sicherem Glas

Burgsteinfurt -

Im Verlauf der Renovierung der Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk ist auch die „Steinfurter Madonna“ restauriert worden. Bei der Figur handelt es sich um ein Unikat, ein Gnadenbild aus der Zeit um 1740, das bis zur Auflösung der Kommende dort verehrt worden und dann in den Besitz der Pfarrgemeinde St. Johannes Nepomuk gewechselt ist. Bislang war die Madonna in einer ungesicherten Holzvitrine in der katholischen Pfarrkirche untergebracht.

Dienstag, 14.02.2012, 17:02 Uhr

Die Figur ist nun aufwendig restauriert und teilweise die Kleidung erneuert worden. Gleichzeitig wurde eine Vitrine mit gesichertem Glas angeschafft, und die Madonna erhielt nun in der renovierten Kirche einen angemessenen Standort. Die Anschaffung der Vitrine hat die Kulturstiftung der Kreissparkasse Steinfurt mit einer Spende in Höhe von 1800 Euro unterstützt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/658355?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F701918%2F701922%2F
Kirchen kritisieren frühe Weihnachtsmärkte
Blick auf einen Weihnachtsmarkt in Essen.
Nachrichten-Ticker