1. Steinfurter Kunst- und Kulturmarkt im Schloss
Kunst und Kultur im Schloss

Burgsteinfurt -

Der Kunstverein Steinfurt, das KulturForum Steinfurt und die Steinfurt Touristik laden Interessierte am 8. September zum 1. Steinfurter Kunst- und Kulturmarkt ins Schloss Burgsteinfurt ein. Einer der Höhepunkte wird die Ausstellung der „Blauschafe“ vor dem Schloss sein. Über 70 Kunst- und Kulturschaffende zeigen in der Zeit von 11 bis 18 Uhr ihre Kunstwerke.

Mittwoch, 28.08.2013, 17:08 Uhr

Es wird bunt hergehen am 8. September (Sonntag) in Burgsteinfurt . So viel steht fest. Im Unterhof des Schlosses findet während des Denkmaltages erstmals ein Kunst- und Kulturmarkt statt. Über 70 Kunst- und Kulturschaffende aus ganz Deutschland – und zum Teil aus Europa – haben sich dazu angemeldet.

Besondere Gäste sind die Künstler Rainer Bonk und Bertamaria Reetz, die eine Herde von „Blauschafen“ auf die angrenzende Wiese vor das Schloss stellen werden.

Blauschafe, das sind Skulpturen, die den Tieren nachempfunden, die aber allesamt blau angestrichen worden sind. „Die Tiere stehen für ein friedliches Miteinander und Toleranz“, erklärt Dr. Barbara Herrmann vom Kulturforum Steinfurt . Die Schafe haben bereits vorm Kölner Dom und dem Atomium in Brüssel geweidet – nun also sollen sie für einen Tag auch das Schloss von Burgsteinfurt zieren.

„Der Erbprinz war sofort angetan von der Idee“, so Herrmann weiter. Ohnehin rannten die Verantwortlichen um die federführende Regina Hemker-Möllering vom Kunstverein bei Carl Ferdinand Erbprinz zu Bentheim und Steinfurt offene Türen eingerannt: „Er war sehr angetan von der Idee, diesen Markt im Unterhof auszurichten und hat wirklich vieles ermöglicht.“

Sowohl dort als auch auf dem Markt und der Burgstraße finden Interessierte an diesem Tag zwischen 11 und 18 Uhr die Gelegenheit, den Künstlern bei ihrer Arbeit zuzuschauen. Sie können sich alte Kunst-Techniken (Steinhauerei, Schweißen, Korbflechten) vorführen lassen, und sie haben teilweise sogar die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen. Die ausgestellten Objekte können natürlich auch erworben werden.

„Es sind unglaublich viele ehrenamtlich helfende Hände im Hintergrund – denen kann man nicht genug danken“, freut sich die Vorsitzende des Kunstvereins über die Hilfe. Hemker-Möllering: „Ohne die wäre das nicht möglich.“ „Wir haben ein tolles Netzwerk beisammen – schön, wenn wir damit etwas bewegen können“, fügt Heinz Balster, Geschäftsführer der Steinfurter Touristik, an.

Zum Abschluss gibt das Trio „Strauhspier“ aus Rheine ab 18.30 Uhr im Schloss-Innenhof ein kostenloses Konzert auf Plattdeutsch.

„Der Markt passt zu Steinfurt – es ist beinahe so, als hätte diese Stadt lange darauf gewartet. Endlich ist es soweit“, ist Claudia Mertins vom Kunstverein voller Vorfreude.

»Der Markt passt sehr gut zu Steinfurt – es ist fast so, als hätte die Stadt darauf gewartet.«

Claudia Mertins

»Wir haben ein tolles Netzwerk – schön, wenn wir damitetwas bewegenkönnen.«

Heinz Balster
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1874611?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F1785745%2F1948429%2F
Nachrichten-Ticker