Über 100 Gäste bei der Evangelischen Jugendhilfe
Drei Gründe zum Feiern

Burgsteinfurt -

Die Evangelische Jugendhilfe hat die Geburtstage der Möbelbörse, der Jugendberatungsstelle und der Jugendwerkstatt zum Anlass genommen, ein großes Fest in der Kunsthalle zu feiern. Top Act des Abends war der Auftritt der Band Rose Hip“ mit Frontfrau Christiane Hagedorn.

Montag, 09.12.2013, 17:12 Uhr

Wer so viel Gutes tut, darf auch einmal ordentlich feiern. Und am meisten Spaß macht das natürlich zusammen: Die Evangelische Jugendhilfe Münsterland hat mit ihrem Festakt am Samstagabend nämlich gleich an drei große und geschätzte Projekte aus ihrem Hause erinnert: 17 Jahre Möbelbörse , 13 Jahre Jugendberatungsstelle und zwei Jahre Jugendwerkstatt. „Das ist zwar kein richtiges Jubiläum, aber trotzdem wollen wir es feiern“, so Gerd Dworok , Geschäftsführer der Evangelischen Jugendhilfe.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Regina Hemker-Möllering war ganz des Lobes über das Team, das vor Ort Jugendlichen mit ihren Problemen hilft und ihnen gleichzeitig praktische Wege vermittelt, in die Berufswelt einzusteigen und Erfahrungen im Job zu erlangen. „Ihre Aufgabe ist es, diese jungen Menschen zu verstehen, die vielleicht nicht so viel Glück hatten, auf der Sonnenseite des Lebens aufzuwachsen“, führte Hemker-Möllering aus und lobte die Zuwendung der Gruppe. „Sie leisten wertvolle Arbeit.“ Und deswegen konnte das Team der Evangelischen Jugendhilfe Münsterland rund um Peter Middendorf, Peter Kücking, Peter Schmitz, Sabine Wiesmann und Anne Herrmann-Puhe ihren organisierten Abend wirklich genießen.

Auch an Highlights mangelte es nicht. Als Hauptact trat „Rose Hip“ auf, eine Gruppe mit ihrem ganz eigenen Musikstil zwischen Jazz, Soul, Amy Winehouse und Entspannung. „Es geht um Lust, Lebenslust, Leidenschaft, Frust – die ganze Palette“, so Sängerin Christiane Hagedorn mit den roten Lederhandschuhen, die mit dem ersten Song „Stalking you“ loslegte und die über 100 Gäste in der Kunsthalle begeisterte. Ihre selbst geschriebenen Songs performt sie zusammen mit Alex Morsey, Christian Hammer, Martin Scholz und Christian Schoenefeldt unter ihrem neuen Albumtitel „Appetite“.

Während in der Pause Häppchen des liebevollen Buffets probiert und eifrig Lose für die riesige Tombola gekauft wurden, hatten alle Interessierten ausreichend Gelegenheit, sich eine ganz besondere Kunstausstellung anzusehen. Peter Kücking hat zusammen mit Zehntklässlern der Erich-Kästner-Schule und der Nikomedesschule ein einzigartiges Fotoprojekt gestartet. „Wie das VW-Werk zu Wolfsburg gehört das Bagno zu Steinfurt“, grinste Kücking und freute sich über das große Engagement und vor allem über die Freude am Knipsen der jungen Nachwuchsfotografen.

Der Abend gipfelte in einer spektakulären Multi-Media-Show; einer Komposition aus Licht, Sound und Fotos. Mit vier Projektoren, Musik und Laserfiguren tauchten die Schüler die Kunsthalle noch einmal in ein ganz anderes außergewöhnliches Licht.

Sie leisten wertvolle Arbeit.

Regina Hemker-Möllering
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2093005?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F1785745%2F2591640%2F
Buntes B-Side-Festival
Hafenviertel: Buntes B-Side-Festival
Nachrichten-Ticker