McDonald’s in Burgsteinfurt
In acht Wochen ist Eröffnung

Burgsteinfurt -

Die McDonald’s Filiale im Gewerbegebiet Seller Esch wird Ende September eröffnet. Franchisenehmer ist Christian Eckstein, der schon 21 vergleichbare Restaurants im norddeutschen Raum betreibt.

Mittwoch, 06.08.2014, 06:08 Uhr

Am 30. September soll in dem Gebäude an der Carl-Benz-Straße Eröffnung gefeiert werden. Die Filiale wird mit einem erstmals in Deutschland eingesetzten Design ausgestattet.
Am 30. September soll in dem Gebäude an der Carl-Benz-Straße Eröffnung gefeiert werden. Die Filiale wird mit einem erstmals in Deutschland eingesetzten Design ausgestattet. Foto: dpa

„Eigentlich kein Geheimnis. Sie werden es lieben!“, weist McDonald’s in großen Lettern auf einem Werbeträger an der Carl-Benz-Straße darauf hin, dass im Gewerbegebiet Seller Esch zurzeit eine neue Filiale von Deutschlands Gastronomie-Marktführer gebaut wird. Die Bodenplatte ist gegossen. Schon in acht Wochen sollen dort die ersten Big Macs über den Tresen gehen. „Die Eröffnung ist für den 30. September geplant“, erklärt McDonald’s Pressesprecherin Kerstin Brauner in Frankfurt auf Nachfrage unserer Zeitung.

Franchise-Nehmer ist Christian Eckstein , dessen Systemgastronomie-Gesellschaft in Kirchdorf im niedersächsischen Landkreis Diepholz sitzt. Von dort leitet der Geschäftsmann bereits 21 McDonald’s-Filialen zwischen Bremen und Steinfurt mit 1200 Mitarbeitern. Unter anderem zählen die McDonald’s Standorte Osnabrück, Rheine, Emsdetten und Ibbenbüren dazu.

McDonald-s-in-Burgsteinfurt-In-acht-Wochen-ist-Eroeffnung_image_630_420f_wn

Die Westseite des neuen McDonald’s Restaurants im Gewerbegebiet Seller Esch. Am 30. September soll in dem Gebäude an der Carl-Benz-Straße Eröffnung gefeiert werden. Die Filiale wird mit einem erstmals in Deutschland eingesetzten Design ausgestattet. Foto: nn

In Burgsteinfurt, so erklären Eckstein und Brauner, wird ein neues Drive-In-Restaurant mit einem in Deutschland erstmalig eingesetzten Design entstehen. „Stylisch und schick“, bezeichnet Eckstein Gestaltung und Möblierung des Kompaktbaus, der alles bieten soll, was man bereits von den Filialen des Unternehmens in ganz Deutschland kennt.

Die Zahl der Sitzplätze beträgt innerhalb des Gebäudes 89, auf der Terrasse finden noch weitere 54 Gäste Platz. 22 Stellplätze werden gebaut – und selbstverständlich auch ein Behindertenparkplatz. Auch an die Kinder wird mit Spielgeräten gedacht. Außerdem wird an der B 54 ein Werbepylon errichtet, der mit 22 Metern die gleiche Höhe wie die Anlage der benachbarten Westfalen-Tankstelle erreicht.

Darüber hinaus werden zwei Kioske für die digitale Bestellung installiert. Auch ein neues Küchendesign kommt zum Einsatz, in dem, so Brauner, demnächst alle Bestellungen auch per Smartphone entgegengenommen werden können. Eckstein betont in diesem Zusammenhang, dass alle Speisen nicht aus der Lagerhaltung kommen, sondern frisch zubereitet werden. „Das stellt an die Organisation hohe Ansprüche“, fügt der Geschäftsführer an. Frische und Qualität seien auch in der Schnellgastronomie zu leisten.

Rund 30 Mitarbeiter, so Eckstein weiter, werden in dem Betrieb einen Job finden. Zurzeit ist das Unternehmen noch dabei, die Mannschaft zusammenzustellen. Neben dem Stammpersonal sollen auch die McDonald’s Werkstudenten und Auszubildenden eingebunden werden.

Eckstein ist vom Erfolg des Restaurants überzeugt. Auch innerhalb der McDonald’s Zentrale ist man von der vor Jahren noch kritischen Bewertung des Standortes mittlerweile abgerückt. Anders als noch vor ein paar Jahren sieht McDonald’s heute auch in eher ländlich strukturierten Räumen ein Potenzial für wirtschaftlich erfolgreiche Niederlassungen. Nicht zuletzt der Lückenschluss der B 54 auf der Verkehrsachse Münster-Enschede hat dazu beigetragen, dass sich das Unternehmen für die Kreisstadt entscheiden hat. In der Vergangenheit hatte man sich wiederholt aber vergeblich um eine Ansiedlung bemüht.

Zum Thema

Christian Eckstein wird übrigens am Donnerstag (7. August) einer Einladung der CDU folgen, die die McDonald’s Baustelle auf ihrer fünften Ferienradtour ansteuern wird. Holger Palstring hat die Tour organisiert. Treffpunkt für alle Interessierten ist um 18 Uhr am Alten Rathaus. Im Verlauf des Abends werden auch der Dachdeckerbetrieb Hafner und die Baustelle der Kaffeerösterei Kater im Sonnenschein besucht. Zum gemütlichen Ausklang kehrt man dann in die Altstadt zurück.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2656650?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F2591415%2F4852185%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker