Gesamtübung von Feuerwehr und DRK in der Brauerei Rolinck
Szenario ist nah dran am Ernstfall

Steinfurt -

Die Steinfurter Feuerwehr und das DRK haben am Samstag im Verlauf einer Großübung das Zusammenspiel aller Kräfte auf die Probe gestellt. Geübt wurde auf dem Gelände der Brauerei Rolinck.

Sonntag, 17.04.2016, 15:04 Uhr

Mit allen Kräften und Fahrzeugen sind die Löschzüge Burgsteinfurt und Borghorst am Samstag zu einer Gesamtübung auf dem Gelände der Brauerei Rolinck ausgerückt, um das Zusammenspiel zu testen.
Mit allen Kräften und Fahrzeugen sind die Löschzüge Burgsteinfurt und Borghorst am Samstag zu einer Gesamtübung auf dem Gelände der Brauerei Rolinck ausgerückt, um das Zusammenspiel zu testen. Foto: Jens Keblat

Viel Bier, Theaterblut und jede Menge Blaulicht: Die beiden Feuerwehr-Löschzüge und die Ortsvereine des Deutschen Roten Kreuzes sind am Samstag zu einer gemeinsamen Übung ausgerückt. Das Objekt: die Rolinck-Brauerei. Um 15 Uhr wurde Vollalarm gegeben.

Das Szenario: In der riesigen Lagerhalle des Krombacher-Unternehmens bemerken Arbeiter einen Brand. Die Ursache ist schnell ausgemacht: heiß gelaufene Bremsen an einem Lastwagen. Weil zunächst alle ihrer Arbeit nachgehen, bleibt der Brand minutenlang unerkannt.

Bei ersten Löschversuchen, so die weiter angenommene Lage, verletzen sich vier Personen. Im bereits dichten Rauch verlieren sie prompt die Orientierung. Auch die Torsteuerung reagiert bereits auf das Feuer – und fällt aus. Das alles passiert, während die Frauen und Männer von der Feuerwehr und dem Roten Kreuz noch zu ihren Wachen und Unterkünften eilen, sich umziehen und die Einsatzfahrzeuge besetzen.

Gesamtübung Feuerwehr und DRK Steinfurt bei der Brauerei Rolinck

1/49
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat
  • Impressionen von der Gesamtübung von Feuerwehr und DRK auf dem Brauereigelände Rolinck Foto: Jens Keblat

„Das alles ist sehr realistisch“, sagt Übungsbeobachter Olaf Hoffmann von der Feuerwehr. Gemeinsam mit mehreren Kameraden hat er die Übung monatelang ausgearbeitet, die Brauerei stundenlang erkundet. Fast zehn Stunden Vorbereitungszeit waren alleine in die theoretische Ausarbeitung geflossen.

Binnen weniger Augenblicke wird diese am Samstag zur Praxis. Bereits nach wenigen Minuten rücken die ersten Einsatzfahrzeuge aus Burgsteinfurt an. Ein Mitarbeiter schildert Einsatzleiter Jörg Stock die Lage, sofort lässt er die ersten Löschfahrzeuge für die Menschenrettung und einen ersten Löschangriff in Stellung bringen.

Spätestens jetzt zählt jede Minute, um Schlimmeres zu verhindern. Angriffstrupps rüsten sich aus, um unter schwerem Atemschutz ins Gebäude vorzugehen, während draußen weitere Kräfte in Bereitstellung gehen. Parallel bereitet sich der Rettungsdienst des DRK auf die Versorgung zahlreicher Verletzter und Betroffener vor. Jeder Handgriff jetzt muss sitzen, damit später, in einem Falle der Fälle, den sich an diesem Tag niemand wirklich wünscht, alles klappt.

Inzwischen ist auch die Verstärkung aus Borghorst eingetroffen. Sie kämpft sich von einer anderen Seite in die Lagerhalle vor, in der man selbst die eigene ausgestreckte Hand kaum noch sehen kann.

Die Trupps unter schwerem Atemschutz tasten sich vor, Stück für Stück. Bis sie von einer so genannten Mayday-Lage überrascht werden: an gleich zwei Stellen stürzt die riesige Lagerhalle ein, mehrere Feuerwehrleute werden verletzt und verschüttet. Nun müssen alle ran. Reger Betrieb herrscht auch in der Einsatzleitung: „Man muss sich jetzt bewusst machen, dass man reagieren muss“, sagt Jörg Stock.

Unzählige Informationen muss Stock mit seinem Team jetzt auf eine Lagekarte bringen. „Und die Halle ist schon eine Hausnummer“, fügt Olaf Hoffmann an.

Warum er nach Jahren wieder einmal bei Rolinck üben wollte? „Weil wir hier die Möglichkeit haben, unser ganzes Atemschutzkonzept auszuprobieren.“ Nach zwei Stunden wird feststehen: Übung macht den Meister. Alle Beteiligten, insgesamt rund 85, haben alles gegeben. Das Kommando zieht eine positive Übungsbilanz.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3937154?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F4852155%2F4852164%2F
41-Jähriger tötet 23-jährige Freundin und sich selbst
Zwei Tote im Geistviertel gefunden: 41-Jähriger tötet 23-jährige Freundin und sich selbst
Nachrichten-Ticker