Kameraden laden am Sonntag ein zum Tag der offenen Tür in der neuen Wache
Grundreinigung mit der Feuerwehrspritze

Borghorst -

Dass ein Feuerwehrschlauch nicht nur bei einem Brandeinsatz Anwendung findet, sondern auch beim Putzen gute Dienste leisten kann, das zeigen gerade die Kameraden des Borghorster Löschzugs. Für das Wischen der neuen und verdammt großen Fahrzeughalle sorgt ein Feuerwehrmann an der Spritze für die notwendige Feuchtigkeit, die anderen schrubben die noch vom Baustellenstaub blinden Fliesen blank. Schließlich soll am Sonntag beim Tag der offenen Tür alles blitzsauber sein.

Donnerstag, 02.06.2016, 10:06 Uhr

„Wasser marsch“: In diesem speziellen Fall aber nur für die Grundreinigung der Fahrzeughalle. Am Sonntag soll alles blitzsauber sein.
„Wasser marsch“: In diesem speziellen Fall aber nur für die Grundreinigung der Fahrzeughalle. Am Sonntag soll alles blitzsauber sein. Foto: Axel Roll

„Die Besucher sollen sich ein Bild von unserem neuen Arbeitsplatz machen“, sagt Löschzugführer Willi Wolsing und betont: „Das ist ein Gebrauchsgegenstand, kein Schauobjekt.“

Zu sehen gibt es ab 11 Uhr an der Anton-Wattendorff-Straße trotzdem eine ganze Menge. Willi Wolsing: „Und das für Jung und Alt.“ So werden geführte Rundgänge durch den Naubau angeboten. Der beeindruckende Fuhrpark wird noch ergänzt durch historische Fahrzeuge . Stichwort Geschichte: Bruno Eierhoff präsentiert eine Ausstellung über die Entwicklung der Steinfurter Wehr. Natürlich dürfen Vorführungen nicht fehlen. Die Brandschützer werden zeigen, wie bei einem Grill- oder Fettunfall vorgegangen wird. Die Kameraden der Alten Pumpe werden mit dem traditionsreichen Löschgerät einem Schuppenbrand zu Leibe rücken. Die Jugendfeuerwehr hat einen Parcours für den Nachwuchs aufgebaut. Ja, auch die Hüpfburg ist dabei, aber ebenso eine Kettcar-Strecke. Es gibt etwas zu essen und zu trinken, dazu viel Musik, die natürlich vom hauseigenen Musikzug gespielt wird. Bei der ökumenischen Messe um 9.30 Uhr ist auch der MGV dabei, wie Musikzug-Leiter Toni Kaiser betont. Eines wird es allerdings nicht geben: lange Reden. „Unser neue Wache soll im Mittelpunkt stehen“, so Wolsing.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4050383?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F4852155%2F4852162%2F
Maskierte Männer überfallen Supermarkt in Borghorst
Kassiererin mit Schusswaffe bedroht: Maskierte Männer überfallen Supermarkt in Borghorst
Nachrichten-Ticker