Rauchen ist uncool
20 mal 250 Euro fürs Nichtrauchen

KREIS STEINFURT -

Rauchen an der Schule, damit fängt es meistens an. Heimlich in der Ecke oder ganz selbstbewusst mitten auf dem Schulhof. Nein, sagen Schüler aus dem Kreis Steinfurt. Sie setzen auf Rauchfrei. Und es sind nicht wenige. Das macht Hoffnung.

Donnerstag, 14.07.2016, 14:07 Uhr

Die 7c der Elsa-Brändström-Realschule erhielt 250 Euro und die 7a den Kreativpreis.
Die 7c der Elsa-Brändström-Realschule erhielt 250 Euro und die 7a den Kreativpreis. Foto: AOK Steinfurt

In 89 Schulklassen rauchte nur der Kopf vom Denken. Dafür gab es jetzt die Belohnung von der AOK und zwar für dauerhaftes Nichtrauchen und für Kreativität. Am diesjährigen Wettbewerb „Be Smart – Don`t Start“ beteiligten sich im Kreis 112 Klassen. 89 davon haben durchgehalten und blieben von November 2015 bis April 2016 rauchfrei.

Dafür gab es jetzt die dicke Belohnung und damit ein Lob von der AOK mit der Aufforderung, weiter rauchfrei zu bleiben.

Insgesamt verloste die AOK unter den 89 Durchhaltern 20 Mal 250 Euro für die Klassenkasse. In Rheine in der Elsa-Brändström-Realschule gab es für die Klasse 7a sogar einen Kreativpreis. Die Klasse hatte zusammen mit ihrem Lehrer ein tolles Video zum Thema Nichtrauchen gedreht.

Insgesamt hatten sich in Westfalen-Lippe 868 Klassen am Wettbewerb beteiligt. Somit stammt mehr als jede zehnte Klasse aus dem Kreis Steinfurt .

Durch „Be Smart“ wird nach Angaben des Deutschen Krebsforschungszentrums der Raucheinstieg von jährlich fast 11 000 Schülern bundesweit vermieden. „Damit Jugendliche erst gar nicht mit dem Rauchen beginnen, ist es also wichtig, das Thema Nichtrauchen in die Schulen zu bringen und für Jugendliche attraktiv zu machen“, so Annette Jandaurek von der AOK.

Deshalb wird es auch im Herbst wieder die Aktion „Be Smart“, unterstützt und begleitet von der AOK, geben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4160362?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F4852155%2F4852161%2F
Coronavirus: Krisenstab im Kreis Steinfurt
Experten tagen in Münster: Coronavirus: Krisenstab im Kreis Steinfurt
Nachrichten-Ticker