Literarisch-musikalische Soiree fand in der Stadtbücherei ihr Publikum
Gibt‘s den Weihnachtsmann als App?

Steinfurt -

Vorpremiere geglückt. Am Mittwochabend gestalteten Achim Leufker aus Rheine und Andreas Weber aus Münster in der Stadtbücherei Steinfurt einen Abend, den sie mit humorvollen, skurrilen und nachdenklich stimmenden Geschichten würzten.

Donnerstag, 24.11.2016, 18:11 Uhr

Amüsierten das Publikum mit ihrem scharfsinnigen Humor: Die beiden Protagonisten Andreas Weber und Achim Leufker (v.l.) am Mittwochabend in der Bücherei.
Amüsierten das Publikum mit ihrem scharfsinnigen Humor: Die beiden Protagonisten Andreas Weber und Achim Leufker (v.l.) am Mittwochabend in der Bücherei. Foto: nix

Die beiden versierten Texter und Poetry-Slamer holten einen bunten Mix von Kurzgeschichten aus ihrem literarischen Schatzkästlein. Gewürzt war er mit jeder Menge manchmal durchaus derbem Humor. Damit gaben sie einen Vorgeschmack auf das neue Format der poetischen Lesebühne, das in der Nacht der Bibliotheken am 10. März 2017 erstmalig in der Stadtbücherei Steinfurt präsentiert werden soll. Im Gepäck hatten die Literaten als Überraschungsgäste zwei Musiker der Extraklasse, Hans-Ralf Waterkamp und Thomas Krause von der Volker-Leiß-Band. Die literarisch-musikalische Soiree unterhielt mit selbstverfassten Storys und internationalen Songs.

In seinen Texten berichtete Weber unter anderem über den Besuch des verhassten alljährlichen Familienfestes in Recke. Dort musste er sich von seiner Mutter wie ein kleines Kind behandeln lassen, rächte sich aber, indem er Schnaps in eine Colaflasche füllte. Das Fest endete in einem desaströsen Gelage, an dem er jedoch seinen Spaß hatte. Leufker nahm das Weihnachtsfest im 21. Jahrhundert aufs Korn. Seine Tochter, die er gern in seinen Geschichten auftreten lässt, glaubt nur noch an den Weihnachtsmann als „App“. Dazu warf Leufker spannende Fragen auf: Wären die Heiligen Drei Könige heute noch selbst erschienen, um dem Jesuskind zu huldigen oder hätten sie Gold, Weihrauch und Myrrhe doch eher per DHL geschickt?

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4456111?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F4852155%2F4852157%2F
Narren trotzen der Naturgewalt
Trotz Sturmböen erhielten die Narren in Otti-Botti eine Starterlaubnis und der Umzug schlängelte sich durch die Narrenhochburg.
Nachrichten-Ticker