Verein Dampfross und OT-Heim öffnen Werkstatt
„Junges Kunsthaus“ startet

Steinfurt -

Der Verein Dampfross geht neue Wege: Einmal im Monat öffnet künftig im OT-Heim eine Kreativwerkstatt für Kinder und Jugendliche. Professionelle Künstler werden mit den jungen Teilnehmern arbeiten.

Dienstag, 14.02.2017, 18:02 Uhr

Die eigene Kreativität entdecken: Das können die Teilnehmer der neuen Dampfross-Kurse und des Ferienangebots des Vereins.
Die eigene Kreativität entdecken: Das können die Teilnehmer der neuen Dampfross-Kurse und des Ferienangebots des Vereins.

Der Kinder- und Kulturverein Dampfross ist auf dem Weg zur Jugendkunstschule. Dafür braucht der Verein sowohl eine pädagogische als auch eine künstlerische Leitung. Letztere hat gerade Ines Ambaum übernommen (wir berichteten). Sie ist vormittags im Büro in Ochtrup , Bültstraße 19, erreichbar.

Schon jetzt geht der Verein in Steinfurt mit einem neuen Angebot an den Start: Das „Junge Kunsthaus 01“ ist eine Kreativwerkstatt , die einmal im Monat im OT-Heim St. Nikomedes ihre Türen für alle Kinder und Jugendlichen öffnet.Fortlaufend werden Künstler, die mit dem Dampfross zusammenarbeiten und aus dem Kreisgebiet stammen, dort Kurse und Workshops anbieten. Interessierte können diese über die Homepage des Vereins buchen.

„Kunst erfahren, Fähigkeiten entdecken, Persönlichkeit entfalten und Begabungen fördern“ seien die Ziele des neuen Angebots, so der Verein. Dabei soll jedes Niveau und jede Altersstufe etwas Passendes finden. Offene Angebote hatte der Verein in den vergangenen Monaten zurückgestellt. Die Künstler sind derzeit vor allem in Schulen unterwegs. „Wir haben dieses Jahr so viele Anfragen wie noch nie“, sagt Elke Schmitz vom Dampfross-Vorstand. Trotzdem wolle der Verein auch die offene Arbeit wieder anschieben. Los geht‘s bereits am 11. März (Samstag) von 10 bis 11.30 Uhr mit dem Workshop „Zeit für kleine Einhorn-Fans“. Edelsteine, Zauberwolle und Glitzer werden dabei verarbeitet. „Farben und Formen“ heißt das Angebot, das ab dem 24. März bis Ende Juni freitags stattfindet. Von 16.30 bis 17.30 Uhr lernen die Kinder zu skizzieren und mit verschiedenen Materialien zu arbeiten.

Neue Wege geht der Verein auch in den Ferien. Mit Wolfgang Kötterheinrich , der die Stadtranderholung in Burgsteinfurt vor 15 Jahren ins Leben rief, will der Verein ein kreatives und sportliches Angebot in den Sommer-, Herbst- und Osterferien schaffen. „Viel Bewegung und viel Kreatives“ werde das Programm mit dem Titel „Abenteuerplanet“ bieten, kündigt Elke Schmitz an. „Der Bedarf ist da“, sagt Wolfgang Kötterheinrich. Für die bestehenden Stadtranderholungen gebe es immer viele Anfragen, manchen Teilnehmern müsse man absagen, weiß der langjährige Organisator. Deshalb will er gemeinsam mit Dampfross versuchen, ein zusätzliches Angebot zu etablieren. Start ist in den Osterferien, vom 9. bis 13. April. Anmeldungen dafür werden bis zum 31. März entgegen genommen, die Formulare gibt‘s auf der Homepage des Vereins.

Die Ferienaktion richtet sich an Sechs- bis Elfjährige. Sie können täglich von 9 bis 16 Uhr an dem Programm teilnehmen, das in den Sommerferien eine Woche lang in der Halle des Gymnasiums Arnoldinum und eine Woche lang in der Michael-Ende-Schule stattfindet. Zum Programm gehören kleine Kunstworkshops sowie Ausflüge und Schnitzeljagden. „Wir versuchen, alle zu berücksichtigen“, sagt Wolfgang Kötterheinrich. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4629091?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F4852151%2F4852153%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker