Schülerwettbewerb zum Klimawandel
Kunstwerke mahnen zum Handeln

Burgsteinfurt -

Eisbären auf der Suche nach einer zweiten Erde, Federn, in Ölfarbe getaucht, die Arktis unter der Glaskugel und Eisberge, die im Trichter schmelzen: Die 14 Schüler, die sich am Wettbewerb „Junge Ideen fürs Klima“ beteiligt haben, gingen ganz unterschiedlich an das Thema heran. Ihre Werke zeigt das Huck-Beifang-Haus bis zum 5. März.

Donnerstag, 16.02.2017, 10:02 Uhr

Viele Ideen hatten die jungen Künstlerinnen (v.l.) Carina Tillmann, Pauline Feldhaus, Sabrina Hofmann, Meret Schräder, Jana Dreyer, Selina Stückler, Jessica Hümke und Elena Entrup.
Viele Ideen hatten die jungen Künstlerinnen (v.l.) Carina Tillmann, Pauline Feldhaus, Sabrina Hofmann, Meret Schräder, Jana Dreyer, Selina Stückler, Jessica Hümke und Elena Entrup. Foto: lb

Annette Hagemann , Lehrerin am Arnoldinum, hatte den Wettbewerb ins Leben gerufen, um auf die jährliche Klimakonferenz aufmerksam zu machen. Alle Schüler der weiterführenden Schulen in Steinfurt waren zur Teilnahme eingeladen. Entstanden sind 14 „beeindruckende Arbeiten“, wie der stellvertretende Bürgermeister Klaus Meiers bei der Vernissage am Mittwoch im Huck-Beifang-Haus betonte. Den rund 30 Interessierten erläuterten die Schüler ihre Werke, bevor es an die Preisverleihung ging. Der erste Platz ging an Selina Stückler aus Borghorst für ihr interaktives Bild „Für eine bunte Zukunft“, gefolgt von Meret Schräder mit „Aus der Balance“. Jane Nienkötter mit „Plastik – weniger ist Meer“ und Jessica Hagedorn mit „Mensum“ landeten auf dem dritten und vierten Platz gefolgt von Sabrina Hofmann mit „Folgen der Ölverschmutzung am Beispiel von Vögeln“. Für die prämierten Künstler gab‘s Geldpreise. Musikalisch begleitet wurde die Vernissage von einem Teil des Schülerblasorchesters des Arnoldinums.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4631216?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F4852151%2F4852153%2F
Rätselhafter Purpur-See im Kreuzviertel
Dieses Gewässer zwischen Promenade und Kleimannstraße hat sich am Wochenende vorübergehend purpur verfärbt. Das Foto machte unser Leser Tobias Knecht.
Nachrichten-Ticker