Jahreshauptversammlung Förderverein Stadtbücherei
Fokus liegt auf modernen Medien

steinfurt -

Der Vorstand des Fördervereins der Stadtbücherei Steinfurt ist neu formiert. Einzig der Vorsitzende Rainer Nix bleibt in seiner ursprünglichen Funktion, seine Amtsperiode endet erst im kommenden Jahr. Turnusgemäß standen bei der Jahreshauptversammlung am Freitag die Positionen des Schriftführers und der Kassiererin zur Disposition. Ingeborg Rowedda wurde zur Kassenführerin gewählt, nachdem sie ihr Amt als Zweite Vorsitzende abgegeben hatte.

Sonntag, 07.05.2017, 13:05 Uhr

Der Vorstand nach den Wahlen (v.l.): Monika Frieling, Ingeborg Rowedda, Brian Rennie, Rainer Nix, neben ihm rechts die beiden scheidenden Vorstandsmitglieder Maria Wieching und Anke Bühne.
Der Vorstand nach den Wahlen (v.l.): Monika Frieling, Ingeborg Rowedda, Brian Rennie, Rainer Nix, neben ihm rechts die beiden scheidenden Vorstandsmitglieder Maria Wieching und Anke Bühne.

Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Versammlung Brian Rennie . Er ist vielen als kulturinteressierter Borghorster und Mitinitiator der „Stuhl-Tour, Leben in leeren Läden“ bekannt.

Um die Finanzen kümmerte sich viele Jahre Anke Bühne, die den Verein im Jahr 2003 mit gründete und sich zunächst als Schriftführerin einbrachte. Auf Grund dieser langen Zeit der Vorstandsarbeit stellte sie sich nicht zur Wiederwahl.

Das Amt der Schriftführerin versieht nach ihrer Wahl Monika Frieling. Das frischgebackene Fördervereins-Mitglied geht als Leiterin der Stadtbücherei Ende Mai in den Ruhestand und möchte der Kultureinrichtung auf diese Weise treu bleiben. Die bisherige Schriftführerin Maria Wieching stellte sich nicht zur Wiederwahl, da sie kürzlich ihren Wohnsitz an den Niederrhein verlegt hatte.

„Wir verabschieden euch sehr ungern“, betonte Nix , „ihr seid stets zuverlässige Vorstandsmitglieder gewesen, die immer ein offenes Ohr für die Belange des Fördervereins hatten.“

Inhaltlich will der Förderverein seine Öffentlichkeitsarbeit weiter intensivieren, um neue Mitglieder zu generieren. Dabei wird unter anderem ein Fokus auf zeitgemäße Präsentation des Vereins und seiner Ziele gelegt. Zahlreiche Ideen werden verfolgt, so die Perfektionierung der Illumination des Bücherei-Kaminzimmers bei Veranstaltungen, die Installation einer Ladestation für Smartphones und die Anschaffung von zwei DVD-Playern plus Kopfhörern zum Test von Hörbüchern vor Ort. Selbstverständlich sponsert der Förderverein wie gewohnt Medien für Groß und Klein

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4816316?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Nachrichten-Ticker