Kolpingsfamilie spendet 300 Euro
Unterstützung für bedürftige Kinder

Steinfurt -

Mit einer Spende von 300 Euro unterstützt die Kolpingsfamilie den Förderverein „Kein Kind in Steinfurt ohne warme Mahlzeit“. Weitere Beträge sollen demnächst folgen.

Samstag, 29.07.2017, 08:07 Uhr

Spendenübergabe: Udo Brüggemann, Reinhard Huesmann und Josef Pohlmann überreichten den Scheck an Beate Schlicht von dem Verein „Kein Kind in Steinfurt ohne warme Mahlzeit“.
Spendenübergabe: Udo Brüggemann, Reinhard Huesmann und Josef Pohlmann überreichten den Scheck an Beate Schlicht von dem Verein „Kein Kind in Steinfurt ohne warme Mahlzeit“.

Zunächst einmal bedankte sich Beate Schlicht für diesen Betrag. Während ihres Besuchs beim Kolpingsvorstand freute sie sich, dass jetzt das 200. Mitglied in den Förderverein aufgenommen wurde, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der gemeinnützige Verein will Chancengleichheit für alle erreichen. Bedürftige Kinder sollen integriert und nicht ausgegrenzt werden. Alle Kinder sollen am Mittagessen in der Schule teilnehmen dürfen, auch wenn ihre Eltern den einen Euro für die Eigenbeteiligung nicht aufbringen können.

Die Kolpingsfreunde wiesen darauf hin, dass wieder ein Betrag aus der nächsten Altkleidersammlung am 16. September an den Förderverein weitergeleitet werden soll.

Beim anstehenden 6. Münsterland Sternlauf am Samstag (29. Juli) erwartet die Kolpingsfamilie die Läufer um 14.12 Uhr am Etappenziel St. Nikomedeskirche, um ihnen Getränke und Obst zu reichen. Unter dem Motto „Wir helfen leben“ möchte die Kolpingsfamilie beim Sternlauf zudem die „Kinderkrebshilfe Münster“ am Universitätsklinikum Münster unterstützen, heißt es in der Pressemitteilung der Kolpingsfamilie abschließend.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5040946?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
„Kriminalisierung der katholischen Häuser“
Caritasverband beklagt Klinik-Gesetz: „Kriminalisierung der katholischen Häuser“
Nachrichten-Ticker