Kinderflohmarkt im Rathaus
Zu viel Kram, zu wenig Taschengeld

Borghorst -

Für wenige Stunden wurde das Steinfurter Rathaus am Samstag zum Basar. Der Kinderflohmarkt unter dem Banner der Ferienspaß-Aktion präsentierte ein vielfältiges Angebot.

Sonntag, 06.08.2017, 18:00 Uhr
Die jungen Verkäufer hatten ihren Spaß, die jungen und älteren Käufer machten Schnäppchen.
Die jungen Verkäufer hatten ihren Spaß, die jungen und älteren Käufer machten Schnäppchen. Foto: Rainer Nix

Es reichte von Kinderkleidung über Schuhe, Spielzeug in zahlreichen Varianten und Literatur bis hin zum Lerncomputer. Mädchen und Jungen wachsen nicht nur aus ihren Klamotten heraus, auch viele Bücher und Spielwaren sind nur für gewisse Altersgruppen interessant. Irgendwann liegen die Teile herum und nehmen Platz weg.

„Wir sprachen Kinder zwischen acht und 14 Jahren an, die alten Kram loswerden und ihr Taschengeld aufbessern wollten“, sagte Jugendpflegerin Ute Kriens . Ohne Anmeldung konnten die Kinder mitmachen. „Wir sind positiv überrascht, dass unser Angebot so gut wahrgenommen wird“, so Kriens. Rund 30 Stände boten ihre Artikel an. Eine Standgebühr wurde nicht erhoben, dafür mussten alle ein Pfand von fünf Euro zahlen, das bei ordnungsgemäßem Abbau zurückerstattet wurde.

Die meisten Kinder erschienen in Begleitung ihrer Eltern, manche managten ihren Verkauf auch eigeninitiativ. Während der Öffnungszeit von 14 bis 18 Uhr kamen und gingen interessierte Kunden kontinuierlich. Den Markt nicht rund um das Rathaus, sondern drinnen stattfinden zu lassen, erwies sich als klug. Das Wetter hielt nämlich auch einen längeren kräftigen Regenschauer bereit.

Kinderflohmarkt im Steinfurter Rathaus

1/6
  • Rund 30 Stände boten beim Kinderflohmarkt im Steinfurter Rathaus ihre Artikel an. Kinderspielzeug, Lerncomputer und Kleidung – die jungen Verkäufer besserten ihr Taschengeld auf, die jungen Käufer machten das eine oder andere Schnäppchen. Foto: Rainer Nix
  • Rund 30 Stände boten beim Kinderflohmarkt im Steinfurter Rathaus ihre Artikel an. Kinderspielzeug, Lerncomputer und Kleidung – die jungen Verkäufer besserten ihr Taschengeld auf, die jungen Käufer machten das eine oder andere Schnäppchen. Foto: Rainer Nix
  • Rund 30 Stände boten beim Kinderflohmarkt im Steinfurter Rathaus ihre Artikel an. Kinderspielzeug, Lerncomputer und Kleidung – die jungen Verkäufer besserten ihr Taschengeld auf, die jungen Käufer machten das eine oder andere Schnäppchen. Foto: Rainer Nix
  • Rund 30 Stände boten beim Kinderflohmarkt im Steinfurter Rathaus ihre Artikel an. Kinderspielzeug, Lerncomputer und Kleidung – die jungen Verkäufer besserten ihr Taschengeld auf, die jungen Käufer machten das eine oder andere Schnäppchen. Foto: Rainer Nix
  • Rund 30 Stände boten beim Kinderflohmarkt im Steinfurter Rathaus ihre Artikel an. Kinderspielzeug, Lerncomputer und Kleidung – die jungen Verkäufer besserten ihr Taschengeld auf, die jungen Käufer machten das eine oder andere Schnäppchen. Foto: Rainer Nix
  • Rund 30 Stände boten beim Kinderflohmarkt im Steinfurter Rathaus ihre Artikel an. Kinderspielzeug, Lerncomputer und Kleidung – die jungen Verkäufer besserten ihr Taschengeld auf, die jungen Käufer machten das eine oder andere Schnäppchen. Foto: Rainer Nix
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5059701?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Nachrichten-Ticker