Baustelle St. Marien
Winter stellt Terminplan fast ein Bein

Borghorst -

Der lange Winter hätte den ehrgeizigen Terminplanungen um Haaresbreite ein Beinchen gestellt. „Wir konnten wegen der Witterung erst vor zwei Wochen die Bauarbeiten wieder aufnehmen“, erläutert Martin Varwick auf Anfrage. Sein Unternehmen lässt den zweistöckigen Kindergarten St. Theresia gerade in den Himmel wachsen. Nebenan läuft der umfangreiche Umbau der Marienkirche.

Montag, 16.04.2018, 16:04 Uhr

Die Außenmauer am Turm soll in der ersten Jahreshälfte fertig werden. Parallel wächst der Kindergarten St. Theresia nebenan in den Himmel.
Die Außenmauer am Turm soll in der ersten Jahreshälfte fertig werden. Parallel wächst der Kindergarten St. Theresia nebenan in den Himmel. Foto: Axel Roll

Der Bauingenieur ist aber optimistisch, dass der Bezug des Neubaus am 1. August planmäßig zum Beginn des neuen Kindergartenjahrs über die Bühne gehen kann. „Die beteiligten Firmen wissen alle, worum es geht. Sie werden sich ins Zeug legen, dass alles zeitgerecht klappt“, so der Unternehmer.

Der ungewöhnlich lange Winter stelle für alle Beteiligten in der Tat eine Herausforderung dar. „Zumal das terminliche Korsett von Beginn an sehr eng geschnallt war“, sagt Martin Varwick. Aber man sei es ja gewöhnt, auf Unvorhergesehenes zu reagieren. „So ist das eben auf dem Bau.“ Zurzeit werde am neuen Kindergarten das Wärmeverbundsystem angebracht. Eigentlich hätte das noch vor der Winterpause passieren sollen.

Nebenan in der Kirche ist durch den Abbruch des Kirchenschiffs der Blick derzeit noch frei auf den alten Altarraum. Hier soll bis Juni oder Juli die neue Außenwand hochgezogen werden. Martin Varwick: „Danach können wir uns um das Außengelände kümmern und auch den Kindergarten-Spielplatz anlegen.“

Der werde aller Wahrscheinlichkeit Ende August seiner Bestimmung übergeben werden können.

Über die Pläne der Kircheninnenraumgestaltung ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. So soll es am 18. Mai eine Gemeindeversammlung geben, in der Architekt Hans-Jürgen Schulte erste Gedanken zum neuen Inneren der Kirche als Diskussionsgrundlage mit der Gemeinde vorstellen möchte. Sie soll ein entscheidendes Wörtchen mitreden. Parallel befasst sich die Liturgiekommission des Bistums mit dem Neubau. „Hier ist also alles noch im Fluss“, betont Varwick. Er schätzt, dass direkt nach den Sommerferien der Innenausbau in der verkürzten Marienkirche gestartet werden kann.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5665942?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Fünf junge Menschen bei Unfall verletzt
19-jähriger Fahrer verliert die Kontrolle: Fünf junge Menschen bei Unfall verletzt
Nachrichten-Ticker