Wein- und Braufest auf dem Burgsteinfurter Marktplatz
Ein Gläschen zum Klönen

Burgsteinfurt -

„Da haben wir ja unheimlichen Massel gehabt mit dem Wetter“, sagte Hauptorganisator Oliver Tieck am Freitagabend erleichtert.

Sonntag, 09.09.2018, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 09.09.2018, 17:00 Uhr
Auch wenn es nicht mehr ganz so warm war wie an den Hochsommertagen genossen viele Besucher die unterschiedlichen Weine und Biere an Tischen auf dem Burgsteinfurter Marktplatz.
Auch wenn es nicht mehr ganz so warm war wie an den Hochsommertagen genossen viele Besucher die unterschiedlichen Weine und Biere an Tischen auf dem Burgsteinfurter Marktplatz. Foto: Rainer Nix

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer und Braumeister Marcel ter Steege eröffnete er das dritte Burgsteinfurter Wein- und Braufest. Das musste im vergangenen Jahr ausfallen, weil noch einen Tag zuvor „Land unter“ gemeldet war und die Regenfälle nicht aufhören wollten.

Diesmal waren die Bedingungen deutlich besser. Mehr als 40 verschiedene Weinsorten wurden angeboten, dazu gab es 15 unterschiedliche Biersorten für die durstigen Kehlen, die sich auf dem historischen Marktplatz einfanden. „Wir haben unter anderem Spätburgunder, Chardonnay, Weißburgunder, Grauburgunder, italienische, spanische sowie französische Weine im Ausschank“, so Tieck.

Unter den Gerstensäften waren auch Craft-Biere, die sich wachsender Beliebtheit erfreuen. Antipasti, Flammkuchen, Spanferkel und andere Spezialitäten bereicherten den Abend kulinarisch.

Ein besonders Lob ging an die „Jungs der Facebook-Seite Wettergeschehen Kreis Steinfurt und Umgebung“: Die würden einen tollen Job machen, denn sie prophezeiten, dass es ab 15 Uhr trocken bleiben würde. So geschah es, später ließ sich sogar die Sonne sehen. Die Publikumszahlen konnten sich mit dem „Italienischen Abend allerdings nicht messen. Waren es Anfang August bei hochsommerlichen Temperaturen an die 1000 Gäste gewesen, so zählte das Wein- und Braufest um die 400. „Wir sind vom Sommer verwöhnt worden“, so der Cheforganisator, „das bleibt natürlich nicht immer so“. Insgesamt war er jedoch mit diesem Ergebnis zufrieden: „Es ist beeindruckend, dass doch so viele den Weg hierher gefunden haben.“

Nicht alle Tischreihen waren komplett besetzt. „Nee, zum Sitzen ist es mir doch zu kühl“, lautete hin- und wieder ein Kommentar. Teilweise wehte ein leichter Wind und warme Kleidung war angesagt. Die Band „Wisecracks“ spielte mit Akustikgitarre, Keyboard und Cajón unterhaltsame Musik. Das Publikum lobte das Getränke- sowie Speisenangebot und dann war da noch der „Geselligkeitsfaktor“, der nicht zu unterschätzen ist. Die Steinfurter treffen sich eben gern bei einem Gläschen um zu Klönen und um persönliche Neuigkeiten auszutauschen. Dazu ist das Wein- und Braufest die perfekte Gelegenheit.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6036802?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Achtung, Stau auf den Autobahnen
Baustellen führen zu zahlreichen Sperrungen: Achtung, Stau auf den Autobahnen
Nachrichten-Ticker