Schützenverein Sellen-Veltrup: Festausschuss bereitet Jubiläum vor
Viel Vorfreude auf den großen Geburtstag

Burgsteinfurt -

Sieht man mal von dem spektakulären Festbogen-Transport quer durch das Münsterland Ende Juni ab, laufen die Vorbereitungen für das große Fest „500 Jahre Schützenverein Sellen-Veltrup“ im kommenden Jahr derzeit noch mehr oder weniger im Verborgenen. Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, ist der Festausschuss damit beschäftigt, die Details der Festwoche, die vom 23. bis 27. Mai geplant ist, festzuzurren.

Montag, 15.10.2018, 20:00 Uhr
Regelmäßig trifft sich der Festausschuss unter der Leitung von Christopher Engbring (2.v.l.), um die Details der Festfolge zu besprechen.
Regelmäßig trifft sich der Festausschuss unter der Leitung von Christopher Engbring (2.v.l.), um die Details der Festfolge zu besprechen. Foto: Ralph Schippers

Sieht man mal von dem spektakulären Festbogen-Transport quer durch das Münsterland Ende Juni ab, laufen die Vorbereitungen für das große Fest „500 Jahre Schützenverein Sellen-Veltrup“ im kommenden Jahr derzeit noch mehr oder weniger im Verborgenen. Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, ist der Festausschuss damit beschäftigt, die Details der Festwoche, die vom 23. bis 27. Mai geplant ist, festzuzurren. Unter der Leitung von Oberst Christopher Engbring trifft sich das Gremium regelmäßig schon seit fast zwei Jahren alle acht Wochen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

„Wir sehen dem Jubiläum mit viel Vorfreude entgegen, es herrscht eine regelrechte Aufbruchstimmung im Verein“, freute sich Engbring, als in der vergangenen Woche wieder eine Ausschusssitzung im Vereinshaus in der Waldfreiheit anstand. „Wir liegen gut im Zeitplan“, stellte der Gremiumvorsitzende, der eine gute Beteiligung konstatierte, fest.

Das Programm des Jubiläumsschützenfestes ist dem Anlass entsprechend aufwändig: So wird es am Freitag einen Festakt mit 700 Gästen und anschließendem großen Zapfenstreich auf dem Festgelände geben. Letzterer wird vom Burgsteinfurter Blasorchester und vom Spielmannszug Friedenau musikalisch gestaltet. Zum Sternmarsch am Samstag werden rund 2000 Schützen von Vereinen aus Steinfurt und Umgebung erwartet. 20 Kapellen werden die Schützen begleiten, kündigte Engbring an.

Neben dem eigenen Königsschießen, das ausnahmsweise am Sonntag stattfindet, ins Programm genommen haben die Sellen-Veltruper ein Gästeschießen. Letzteres findet nicht, wie bei den Bauerschafts-Schützen selbst üblich, auf die Scheibe, sondern, wegen der größeren Verbreitung, auf einen Holzvogel statt. Dafür wird extra eine mobile Vogelstange organisiert.

Nach dem Zapfenstreich ist am Freitag eine öffentliche Party mit Live-Band und einem Stargast im Festzelt geplant. Wer das sein wird, verrät Engbring noch nicht. Nur soviel: „Das ist ein echter Kracher.“

Auch auf den Beginn des Festaktes weist der Festausschuss bereits jetzt gesondert hin: Geplant ist die Aufführung eines Theaterstücks, das den Ablauf eines historischen Schützenfestes zum Gegenstand hat. Das Drehbuch dazu geschrieben hat Heinz Epker.

Parallel zu den Planungen des Festausschusses sind Buchkreis (wir berichteten) sowie Bogengemeinschaften der Sellen-Veltruper aktiv. Letztere stammen zum Teil noch aus der Zeit des Bauerschaftsjubiläums 1990 und sind jetzt reaktiviert worden. Sie kümmern sich um die Herrichtung der Bögen, um die Dekoration des Weges zum Festplatz in der Waldfreiheit und das 1000-Quadratmeter-Festzelt.

Die Aufstellung der Bögen soll im März erfolgen. Spätestens dann wird auch die breite Öffentlichkeit auf das bevorstehende, große Jubiläum in den Bauerschaften aufmerksam werden. Gleichwohl: Auch „hinter den Kulissen“ wird es dann weiter fleißig zugehen. Die Feinplanung erfordert viel Einsatz. „Wir geben jetzt richtig Gas“, kündigte Engbring beim Festausschusstreffen an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6124852?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Nachrichten-Ticker