30 interessierte Frauen und Männer beim Infoabend der Freiwilligen Feuerwehr Burgsteinfurt
Froh über die gute Resonanz

Burgsteinfurt -

30 am Dienst in der Feuerwehr interessierte Burgsteinfurter besuchten am Dienstagabend die Informationsveranstaltung in der Feuerwache an der Ochtruper Straße – sehr zur Freude von Wehrführer Dirk Telgmann, der die Interessierten begrüßte.

Freitag, 02.11.2018, 11:52 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 31.10.2018, 17:14 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 02.11.2018, 11:52 Uhr
Bei einem Abend in der Feuerwache durfte natürlich auch das Gruppenfoto vor einem Einsatzfahrzeug nicht fehlen.
Bei einem Abend in der Feuerwache durfte natürlich auch das Gruppenfoto vor einem Einsatzfahrzeug nicht fehlen. Foto: Feuerwehr

In einer Bilderpräsentation wurde das breite Spektrum der Feuerwehr in allen Lebenslagen dargestellt. Dazu gehörten auch Bilder von Veranstaltungen, Einsätzen, Feiern, Ausbildungen und Aktionen.

Markus Rummler, der die Ausbildung der Anwärter organisiert, erklärte den Ablauf der Ausbildung, die in vier Modulen aufgebaut ist, an verschiedenen Standorten im Kreisgebiet stattfindet und ein bis zwei Jahre dauert.

Die Anwärter zur Feuerwehrfrau/-mann werden gleich nach dem Aufnahmegespräch einem Zug zugeteilt und können dort bereits an Veranstaltungen teilnehmen. An Einsätzen darf aber erst nach Abschluss der Grundausbildung teilgenommen werden.

Für leuchtende Augen sorgten Löschzugführer Olaf Hoffmann und Dirk Telgmann , als sie den potenziellen Anwärtern die Technik der Feuerwehr zeigten.

Am Ende erhielten alle Teilnehmer ein Antragsformular verbunden mit der Bitte, eine Nacht darüber zu schlafen und es, wenn dann immer noch Interesse am Dienst in der Feuerwehr besteht, ausgefüllt zurück zu geben. Olaf Hoffmann und Dirk Telgmann waren sehr glücklich über die positiven Gespräche mit den Besuchern. Beide hatten nicht damit gerechnet, dass der Infoabend so gut besucht würde. Jetzt sind sie gespannt, wie viele Anmeldungen es gibt. Das erste Modul der Ausbildung beginnt bereits im Januar kommenden Jahres.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6158755?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Mopsdame Wilma ist wieder da
Ein deutsches Hundeleben kann ganz schön turbulent sein: Edda, von ihrem jetzigen Frauchen in Wilma umbenannt, hat in ihrem jungen Hundeleben schon einen Streifen mitgemacht.
Nachrichten-Ticker