Adventsaktion zugunsten der Tafel
300 Helfer legen sich für Bedürftige ins Zeug

Steinfurt -

Vom Landrat bis zum Kommunalpolitiker, vom Mitglied des Rotary-Clubs bis zur Privatperson und vom Sechs- bis zum 88-Jährigen: Rund 300 Ehrenamtliche unterstützen auch in diesem Jahr die Adventsaktion zugunsten der Steinfurter Tafel.

Donnerstag, 08.11.2018, 16:04 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 08.11.2018, 16:04 Uhr
Setzen auch in diesem Jahr auf eine rege Spendenbereitschaft: Die Verantwortlichen der Benefizaktion für die Kunden der Steinfurter Tafel.
Setzen auch in diesem Jahr auf eine rege Spendenbereitschaft: Die Verantwortlichen der Benefizaktion für die Kunden der Steinfurter Tafel. Foto: Ralph Schippers

Vom Landrat bis zum Kommunalpolitiker, vom Mitglied des Rotary-Clubs bis zur Privatperson und vom Sechs- bis zum 88-Jährigen: Rund 300 Ehrenamtliche unterstützen auch in diesem Jahr die Adventsaktion zugunsten der Steinfurter Tafel. „Eine bemerkenswerte Bandbreite“, wie Barbara Buss , Koordinatorin der Benefizaktion seit den Zeiten des Sozialbüros „Das offene Ohr“, am Donnerstag beim Pressetermin in der Tafel zu Recht befand.

Es ist eine Unterstützung, auf die die Tafel zur Versorgung der Bedürftigen, die neben der Kreisstadt auch aus den umliegenden Orten Laer, Horstmar und Altenberge stammen, dringend angewiesen ist. Wie dringend, zeigte die Aussage von Sprecher Josef Schräder: „Das Geld, das während der Vorjahresaktion gespendet worden ist, hat bis letzte Woche gereicht.“

Neben monetären Spenden sind es haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Gemüse oder Butter, die am 17. November (Samstag) von besagten Helfern in der Zeit von 9 bis 17 Uhr in 27 Lebensmittelläden in den genannten Orten gesammelt werden. Barbara Buss zeigte sich erfreut darüber, dass es wiederum sämtliche Geschäfte der Branche sind, die sich an der Aktion beteiligen. Die Tafel-Helfer werden mit Einkaufswagen und Spendendose in den jeweiligen Eingangsbereichen stehen. Neben haltbaren Lebensmitteln und Geldspenden nehmen sie auch Pfandbons für Getränkeleergut entgegen. Neu in diesem Jahr: Zusätzlich zum Samstag findet die Adventsaktion auch am Freitag zuvor (16. November) in der Zeit von 17 bis 19 Uhr statt. Beschränkt ist sie an diesem Tag allerdings auf die Filialen von Edeka und Aldi.

Gesammelt und anschließend sortiert werden die Lebensmittelspenden während des Samstags im Feuerwehr-Gerätehaus in Borghorst. Von dem gespendeten Geld werden über das ganze folgende Jahr hinweg je nach Bedarf zusätzliche Lebensmittel gekauft.

Und wenn es so gut läuft wie 2018, dann werden die Reserven wieder just bis zur nächsten Adventsaktion reichen ...

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6175685?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Nachrichten-Ticker