Fußballer müssen im Waldstadion vorsichtig duschen
Heißes Nachspiel

Borghorst -

Die beigen Kacheln mit dem braunen Craquelee-Muster waren 1979 bestimmt absolut trendy – heute lassen sie schon ganz ohne Shampoo die Augen tränen. Aber das ist nicht mal das schlimmste, was den Fußballern in der Dusche des Wilmsberger Waldstadions passieren kann. „Das wird knalleheiß“, sagt Stephan Fischer. Die Spieler müssten stets aufpassen, sich keine wichtigen Körperteile zu verbrennen.

Dienstag, 27.11.2018, 16:16 Uhr aktualisiert: 27.11.2018, 17:36 Uhr
Unter den Duschen des SV Wilmsberg ist Vorsicht für alle Körperteile geboten – das weiß auch Stephan Fischer. Übeltäter ist die zentrale Mischbatterie, die nach 39 Jahren ihren Dienst eingestellt hat.
Unter den Duschen des SV Wilmsberg ist Vorsicht für alle Körperteile geboten – das weiß auch Stephan Fischer. Übeltäter ist die zentrale Mischbatterie, die nach 39 Jahren ihren Dienst eingestellt hat. Foto: bsch

Grund dafür ist die fast 40 Jahre alte Mischbatterie, die das Mischverhältnis von kaltem und warmem Wasser für alle Duschköpfe steuert – und sich seit einiger Zeit weigert, kaltes Wasser durchzulassen. „Die kostet alleine schon über 2500 Euro“, weiß Fischer vom Angebot eines örtlichen Sanitärbetriebs.

Crowdfunding für neue Duschen gestartet

Klar, dass die Bereitstellung von vernünftigen Duschen momentan ganz oben auf der To-do-Liste der Wilmsberger steht. Um das Geld dafür zusammen zu bekommen, haben sie sich auf der Crowdfunding-Seite der VR-Bank registriert. 2000 Euro sollen bis Ende Januar dort zusammenkommen. Mindestens, denn dann fördert die Bank das Duschenprojekt noch einmal ordentlich. Stephan Fischer ist zuversichtlich, dass die Summe erreicht wird: 930 Euro sind direkt in der ersten Woche von Unterstützern des SVW gespendet worden.

Im ersten Schritt sollen nur die Mischbatterie und die ebenfalls deutlich in die Jahre gekommenen Duschköpfe sowie die Dusche in der Schiedsrichter-Umkleide erneuert werden.

"Das große Ganze anpacken" - mit Mitteln vom Land

Im kommenden Jahr wollen sich die Wilmsberger dann um Mittel aus dem Landesprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ bewerben. „Dann würden wir das große Ganze anpacken“, hofft Fischer auf eine Finanzspritze. Mit der könnte das Umkleide- und Duschgebäude nach 40 Jahren erweitert und auf einen zeitgemäßen Stand gebracht werden – ganz ohne beige-braune Kacheln.

Im Stadion selbst wird im nächsten Frühjahr noch ein ganz anderes Projekt umgesetzt: Neben dem Vereinshaus wird an der Seitenlinie eine Holztribüne samt Überdach gebaut. Wie vieles andere auch in Eigenregie: „Wir machen vieles selbst und ehrenamtlich. Sonst würde das alles viel zu teuer “, sagt Fischer.

Den Link zur Crowdfunding-Seite gibt‘s unter www.sv-wilmsberg.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6218803?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
„Feine Sahne Fischfilet“ spielen auf dem Vainstream 2019
Die umstrittene Band „Feine Sahne Fischfilet“ wird im kommenden Jahr beim Vainstream Festival auftreten.
Nachrichten-Ticker