Steinfurt
Einbruch in Wohnhaus: Tatverdächtiger festgenommen

Burgsteinfurt -

Ende September war in ein Wohnhaus an der Löffelstraße eingebrochen worden, jetzt hat die Polizei nach umfangreichen Ermittlungen einen Tatverdächtigen ermittelt, wie sie in ihrem Pressebericht vom Montag schreibt. Es handelt sich um einen 31-jährigen Mann aus Steinfurt.

Montag, 17.12.2018, 17:06 Uhr

Wegen des dringenden Tatverdachts hatte die Staatsanwaltschaft die Durchsuchung der Wohnung des 31-Jährigen sowie einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann beantragt. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten zwar kein Diebesgut, aber geringe Mengen Rauschgift. Der Mann, der sich zu dem Einbruch an der Löffelstraße nicht äußert, war bereits wegen anderer Delikte verurteilt worden. Der Festgenommene wurde nach dem Verkünden des Untersuchungshaftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die Tat, die er begangen haben soll, hatte sich in der Nacht zum 29. September ereignet. Ein Einbrecher war über ein Fenster in das Burgsteinfurter Wohnhaus eingestiegen. Zur Beute gehörten zwei Handys, ein Portemonnaie, ein Laptop, eine Sporttasche und die Schlüssel eines Autos. Mit dem Ford war der Dieb davongefahren. Der Wagen war noch am selben Tag im Stadtgebiet aufgefunden worden, so die Polizei abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6265441?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Mondfinsternis über Münster
Morgendliches Himmelsspektakel: Mondfinsternis über Münster
Nachrichten-Ticker