Bürger und Piggen feiern zusammen Karneval
Wilmsberger nutzen viel Frauenpower

Borghorst -

Zu der großen grün-weißen Tanzgarde, die am Freitagabend im Schützenhaus schon bei der Karnevalskerltaufe der Wilmsberger Schützen ganz viel Frauen-Power in die fünfte Jahreszeit des Vereins zauberte, taufte der Vorstand den „Karnevalkerl 2019“ – pardon das „Karnevalsweib“ der Piggen – auf den Namen „Jürgens Frau”.

Sonntag, 20.01.2019, 17:26 Uhr aktualisiert: 22.01.2019, 15:00 Uhr
Mit vielen Abordnungen und Besuchern erlebten die Wilmsberger- und die Bürgerschützen eine rauschende Karnevalsnacht,
Mit vielen Abordnungen und Besuchern erlebten die Wilmsberger- und die Bürgerschützen eine rauschende Karnevalsnacht, Foto: Karl Kamer

Die Vorstandsmitglieder Carsten Konermann , Philipp Stehmann und König Elmar Stegemann hatten dem wunderschönen Karnevalsmaskottchen eindeutig weibliche Züge verpasst.

Zum offiziellen Karneval der Wilmsberger- und Bürger Schützengesellschaften in der Gaststätte Börger begrüßten der Präsident der Wilmsberger Andreas Krüler und der Vorsitzende der Bürger Winfried Krumme auch die Abordnungen der Vorstädter und Prinzen, des Wilmsberger Sportvereins sowie des Wilmsberger Spielmannszugs.

Mit großem Jubel wurde das Steinfurter Dreigestirn Frank 1. und Prinzessin Anja II. (Hersping) mit dem Zeremonienmeister André Janning und großem Gefolge empfangen.

Ein ganz wichtiger Programmpunkt war die Verabschiedung des Vereinsprinzenpaares Christian IV. (Heerdt) und Denise I. (Holste) sowie des Zeremonienmeisters Dirk (Wilms). Danach wurde das neue Wilmsberger Dreigestirn mit Prinz Patrick II. und Prinzessin Andrea I. (Janning) mit ihrem Zeremonienmeister Frank (Lucas) und dem Elferrat proklamiert. Zum Unterhaltungsprogramm trugen neben den Wilmsberger Tanzgarden auch die Comedy-Schautanzgruppe „Chaotika 2.0” und als Höhepunkt Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp bei.

Zu den Jubilaren gehörten Christian und Anja Tönis mit Zerri Ralf Winter. Sie bildeten vor fünf Jahren das stätische Dreigestirn. Vereinsprinzenpaare waren vor 15 Jahren Bernhard und Anita Rauße mit Zerri Frank Baranski. Vor 25 Jahren Thomas und Doris Kiewitt mit Zerri Sascha Farwick, vor 30 Jahren Klaus und Birgit Brüning. 40 Jahre ist es her, als Alfred und Sophia Rott regierten und vor 50 Jahren lief Eugen Zurhold dem Prinzenpaar als Zeremonienmeister voran. Helmut Humpohl war vor 60 Jahren Vereinsprinz und vor 55 Jahren Stadtzeremonienmeister.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6334647?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker